Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.07.2022

06:48

Autobauer, Zulieferer und Chiphersteller

„Höchst profitabel“ und „bestens positioniert“: Diese europäischen Aktien könnten vom E-Auto-Boom profitieren

Von: Andreas Neuhaus

PremiumDie Analysten der Schweizer Bank UBS listen Titel auf, die durch die Nachfrage nach Elektroautos an Wert gewinnen könnten. Darunter sind auch drei deutsche Aktien.

Mercedes-Benz EQC 400 Bloomberg

Mercedes-Benz EQC 400

Der Autobauer könnte von dem Umstieg auf Elektroantrieb stark profitieren. Bis 2023 will Mercedes seinen eigenen Antriebsstrang entwickeln.

Düsseldorf Die Nachfrage nach Elektroautos ist gestiegen und dürfte auch weiterhin wachsen. Die Analysten der Schweizer Großbank UBS nennen in einer aktuellen Studie Aktien aus verschiedenen Branchen, die vom E-Auto-Boom profitieren könnten. Im Folgenden stellen wir die von der UBS genannten fünf europäischen Aktien kurz vor:

Der deutsche Halbleiterhersteller wächst rasant und kündigte an, sein Investitionstempo deshalb zu erhöhen. Allerdings liegt die Aktie auf Jahressicht fast 40 Prozent im Minus. Kein Einzelfall in der Branche: Im Umfeld der steigenden Zinsen sind auch bei anderen Chip-Produzenten die Kurse eingebrochen. Der Grund: Die Konzerne müssen ständig investieren und brachen dafür Kapital – das ist umso teurer, je höher die Zinsen sind.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×