Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.11.2021

04:00

Bankschließfächer

Wo Deutsche ihr Bargeld sicher aufbewahren können

Von: Theresa Rauffmann

Immer mehr Banken verlangen Negativzinsen für Tagesgeld- und Girokonten schon ab geringen Summen. Sind Schließfächer eine Alternative und macht es Sinn, dort Bargeld zu lagern?

Der Hang der Deutschen zum Bargeld ist ungebrochen. imago/Norbert Schmidt

Geldautomat

Der Hang der Deutschen zum Bargeld ist ungebrochen.

Frankfurt Wer sein Geld sicher, aber verfügbar parken will, gerät immer stärker in die Bredouille: Mittlerweile berechnen mehr als 400 Geldhäuser Negativzinsen oder Gebühren für Tagesgeld- und Girokonten – das entspricht Vergleichsportalen zufolge einem Drittel der untersuchten Banken und Sparkassen.

Teilweise zwacken die Geldhäuser Sparern schon ab Einlagen ab 5000 Euro oder weniger Geld ab. Grund genug, sich einen Überblick zu verschaffen, wo man sonst sein Bargeld sicher verwahren kann, ohne dass es zusätzlich zur Inflation noch weiter an Wert verliert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×