Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2022

17:07

Personalwechsel

Investmentchef Köster verlässt DZ-Bank-Tochter Union Invest

Köster verlasse die Assetmanagement-Gesellschaft zum Ende des Jahres, um sich „neuen Schwerpunkten zu widmen“. Andere Geschäftsführer übernehmen seine Aufgaben interimsweise.

Die Tochter der DZ Bank verwaltete zuletzt mehr als 400 Milliarden Euro. imago images/aal.photo

Messestand der Union Investment

Die Tochter der DZ Bank verwaltete zuletzt mehr als 400 Milliarden Euro.

Die DZ-Bank-Gruppe hat einen weiteren Abgang eines bekannten Investmentprofis gemeldet. Andreas Köster, Chief Investment Officer bei der Tochter Union Investment, geht von Bord. Er tue dies auf eigenen Wunsch zum Ende des Jahres, „um sich neuen Schwerpunkten zu widmen“, verkündete Union Investment am Donnerstag.

Köster, der auch Geschäftsführer ist, war 2021 als CIO Global Asset Allocation des UBS Global Wealth Management zu Union Investment gekommen. Bis eine Nachfolgeregelung getroffen ist, werden die Aufgaben von Köster nach dessen Ausscheiden von den anderen Geschäftsführern der Union Investment Privatfonds wahrgenommen.

Erst im Sommer hatte Christian Kahler, der ehemalige Chef-Anlagestratege der DZ Bank, die Gruppe verlassen. Er gründete zusammen mit Jochen Kurz eine eigene Investmentfirma. Union Investment ist ein aktiver Asset-Manager innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe in Deutschland und verwaltete zuletzt mehr als 400 Milliarden Euro.

Von

Bloo

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×