Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.12.2022

17:50

Verbraucherschutz

Verbraucherzentrale will unzulässige Kreditkarten-Gebühren einklagen

Die Verbraucherzentrale will eine Sammelklage gegen Tourismus-Portale erwirken. Es geht um unzulässige Kreditkartengebühren in Höhe von mehr als 100 Euro.

Der Verbraucherschutz geht juristisch gegen Tourismus-Portale vor, die unrechtmäßige Kreditkartengebühren erheben. dpa

Fluggäste in Berlin

Der Verbraucherschutz geht juristisch gegen Tourismus-Portale vor, die unrechtmäßige Kreditkartengebühren erheben.

Berlin Die Bundesverband der Verbraucherzentralen bereitet eine Sammelklage gegen das Unternehmen Invia Flights Germany vor, das mehrere Tourismus-Portale betreibt. Nach Einschätzung der Verbraucherschützer werden beispielsweise auf fluege.de unzulässige Gebühren beim Einsatz gängiger Kreditkarten erhoben. Die sogenannte Servicegebühr betrage oft mehr als 100 Euro, teilte der Verband am Donnerstag mit.

Der einzige Weg im Buchungsvorgang, um diese Gebühr nicht zahlen zu müssen, seien speziell auf das jeweilige Portal zugeschnittene Kreditkarten oder die Teilnahme an kostenpflichtigen Kundenprogrammen. Mit der angestrebten Sammelklage will der VZBV für Betroffene die Gebühren vom Anbieter zurückholen. Weitere Portale des Anbieters sind billigfluege.de, flug.de und airline-direct.de.

Das Unternehmen äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    dpa

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×