Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.06.2020

04:01

Wirtschaftsbetrug

Von Enron bis Credit Suisse: Die größten Bilanzskandale der 2000er-Jahre

Von: Katharina Kort

PremiumWirecard ist bei Weitem nicht das erste Unternehmen, das mit zweifelhaften Bilanzen für Aufsehen sorgt. Eine Chronik der Betrügereien.

Der bis dahin größte Fall von Wirtschaftskriminalität in Deutschland. dpa

Ex-Flowtex-Chef Manfred Schmider

Der bis dahin größte Fall von Wirtschaftskriminalität in Deutschland.

New York Beim Finanzdienstleister Wirecard hat es 1,9 Milliarden Euro aus der Bilanz mit „überwiegender Wahrscheinlichkeit“ gar nicht gegeben. Noch längst ist nicht alles aufgeklärt im Krimi um den Dax-Konzern aus Aschheim bei München. Doch am Donnerstag wurde bekannt, dass das Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt hat.

Im Dax, der Eliteklasse des deutschen Aktienmarkts, ist der Fall Wirecard beispiellos. Doch seit dem Beginn des Jahrtausends haben weltweit mehrere große Bilanzskandale für Aufsehen gesorgt. Jedes Mal ging es um Betrug, jedes Mal gab es Verluste in Milliardenhöhe. Ein Überlick.

Flowtex (2000)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×