Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

08.08.2022

14:58

Versicherer

Allianz will Saudi-Sparte verkaufen

Mit einem Rückzug aus Saudi-Arabien würde die Allianz sich anderen europäischen Versicherern anschließen. Dies würde den Münchenern Geld in die Kasse spülen.

Die Versicherung erwägt einen Rückzug aus Saudi-Arabien. Damit würde die Allianz sich anderen europäischen Versicherern anschließen. dpa

Allianz Versicherung

Die Versicherung erwägt einen Rückzug aus Saudi-Arabien. Damit würde die Allianz sich anderen europäischen Versicherern anschließen.

Die Allianz SE erwägt informierten Personen zufolge den Verkauf ihrer saudi-arabischen Sparte. Dies würde es dem Münchner Versicherer erlauben, sein Portfolio zu straffen und Barmittel zu beschaffen.

Der deutsche Versicherer arbeite gemeinsam mit einem Berater an der möglichen Veräußerung seiner Mehrheitsbeteiligung an der Allianz Saudi Fransi Cooperative Insurance Co., sagten die Personen, die darum baten, nicht namentlich genannt zu werden. Die Aktien der in Riad ansässigen Allianz Saudi Fransi sind in diesem Jahr um etwa 44 Prozent gefallen, was dem Unternehmen einen Börsenwert von 870 Millionen Saudi-Riyal (227 Millionen Euro) verleiht.

Andere Versicherer hätten vorläufiges Interesse an der Übernahme des Unternehmens bekundet, so die Personen. Die Überlegungen befänden sich noch im Anfangsstadium, und die Allianz könne das Geschäft auch behalten, hieß es. Ein Vertreter der Allianz lehnte eine Stellungnahme ab. Ein Sprecher der Allianz Saudi Fransi war nicht sofort für eine Stellungnahme erreichbar.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Die 2007 gegründete Allianz Saudi Fransi ist ein Joint Venture zwischen der Allianz-Gruppe und der Banque Saudi Fransi. Laut dem letzten Geschäftsbericht der Gruppe hält die Allianz einen Anteil von 51%. Laut ihrer Website bietet sie individuelle Produkte wie Kfz- und Reiseversicherungen sowie Dienstleistungen für Unternehmen an, darunter See- und Krankenversicherungen.

    Mit einem Rückzug aus Saudi-Arabien würde die Allianz sich anderen europäischen Versicherern anschließen. Die französische Axa SA verkaufte im vergangenen Jahr ihre Versicherungsaktivitäten in der Golfregion, darunter auch in Saudi-Arabien.

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×