Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

27.04.2017

17:00 Uhr

Deutsche Bank

Schwacher Neubeginn

VonYasmin Osman

Zwar gibt es durchaus Lichtblicke wie erste Sparerfolge und ein unter dem Strich deutlich höherer Gewinn für das größte deutsche Geldhaus. Doch von der Wende bei der Deutschen Bank ist erst wenig zu sehen. Ein Kommentar.

Die zarte Aufbruchstimmung könnte schnell wieder verpuffen. Reuters

Deutsche Bank

Die zarte Aufbruchstimmung könnte schnell wieder verpuffen.

Die Erwartungen an Deutsche-Bank-Chef John Cryan sind hochgesteckt: Nachdem die schlimmsten Rechtsfälle abgehakt sind und die Kapitalerhöhung abgeschlossen ist, soll der Brite nun in Windeseile das Krisenjahr 2016 vergessen machen. Die hartnäckig hohen Kosten müssen runter und zugleich soll Cryan zur Jagd auf verlorene Marktanteile blasen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×