Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.03.2022

13:09

Bilanzskandal

Anklage gegen Ex-Wirecard-Chef Braun erhoben – es drohen bis zu zehn Jahre Haft

Von: René Bender, Felix Holtermann, Sönke Iwersen, Lars-Marten Nagel, Michael Verfürden, Volker Votsmeier

Die Ermittler werfen Braun und zwei weiteren Managern gewerbsmäßigen Betrug, Untreue und andere Delikte vor. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es zum Prozess kommt.

Seit fast 20 Monaten in Untersuchungshaft: Der langjährige Wirecard-CEO weist alle Vorwürfe zurück, will Opfer statt Täter sein. Reuters

Markus Braun vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestags

Seit fast 20 Monaten in Untersuchungshaft: Der langjährige Wirecard-CEO weist alle Vorwürfe zurück, will Opfer statt Täter sein.

Düsseldorf, München Die Staatsanwaltschaft München I hat nach Informationen des Handelsblatts Anklage gegen den ehemaligen Wirecard-Chef Markus Braun erhoben. Auf 480 Seiten beschuldigen die Ermittler ihn des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs, der Veruntreuung von Konzernvermögen, Bilanzfälschung sowie Manipulation des Wirecard-Aktienkurses. Mit Braun auf die Anklagebank sollen auch Oliver Bellenhaus, der einstige Statthalter Wirecards in Dubai, sowie Stephan von Erffa, der ehemalige Chefbuchhalter und Vizefinanzvorstand.

Den Männern drohen bis zu zehn Jahre Haft, sollte es zu einem Prozess und zu einer Verurteilung kommen. Die Staatsanwaltschaft reagierte auf eine Nachfrage zunächst nicht, ebenso die Verteidiger der Angeschuldigten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×