MenüZurück
Wird geladen.

14.05.2019

18:11

dpa

Börse Frankfurt

Dax aktuell

Kurs auf die 12.000 Punkte – Dax mit größtem Tagesgewinn seit sechs Wochen

Von: Lars Frensch, Lara Marie Müller

Der Dax hat sich am Dienstag von seinem schwachen Wochenbeginn erholt. Quartalszahlen mehrerer Unternehmen brachten den Markt in Bewegung.

FrankfurtDer deutsche Leitindex hat seinen miesen Start in die Woche fast wieder hinter sich gelassen: Am Dienstag schloss er rund ein Prozent im Plus bei 11.991 Punkten. Einen Tag zuvor war er noch unter die psychologisch wichtige Marke von 12.000 gerutscht – nun ist sie wieder in unmittelbarer Nähe.

Auch der MDax gewann 1,5 Prozent auf 25.417 Zähler. Der Technologie-Index TecDax gewann sogar 2,4 Prozent auf 2811 Punkte.

Die bessere Stimmung dürfte einerseits eine Reaktion auf Donald Trumps beschwichtigende Worte im Handelsstreit mit China sein. Er sagte, er sehe eine Einigung am Horizont. Wie viel diese Beschwichtigung wert ist, bleibt aber abzuwarten, denn der US-Präsident schwankt sehr stark in seinen Ansichten.

Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Brokerhaus AxiTrader, ordnete ein: „Verunsicherung unter den Investoren prägt aber weiterhin das Geschehen auf dem Börsenparkett, auch weil die jüngsten Kommentare von US-Präsident Trump nur für noch mehr Verwirrung sorgen.“ Für die Dax-Konzerne resultiert der Handelsstreit übrigens mehr in Offensive als in Defensive. Nach Handelsblatt-Recherchen investieren sie zunehmend in das US-Geschäft.

Andererseits kamen positive Impulse auch von einigen Unternehmenszahlen. Der Versicherungskonzern Allianz gewährte Einblick in die Geschäftsbücher. Der Versicherer steigert Umsatz und Gewinn deutlich – und widersetzt sich damit neuer Konkurrenz und den hohen Kosten durch die interne Umstrukturierung im Konzern.

Auch der Essener Mischkonzern Thyssen-Krupp präsentierte Zahlen. Ebenso veröffentlichten die Spezial-Chemiekonzerne Lanxess und Merck Details über das erste Quartal.

Auch die Wall Street beruhigte sich zur Eröffnung, nachdem sie am Montag noch stärker abgerutscht war als die europäischen Börsen. Grundsätzlich dürfte es sich aber bei der Erholung am Dienstag eher um eine kurzfristige Verschnaufpause handeln. Laut einer aktuellen Umfrage der Bank of America Merrill Lynch etwa rechnen viele institutionelle Investoren bald mit einem weiteren Verfall. Mehr als ein Drittel von ihnen hat sich für die kommenden drei Monate gegen fallende Aktienkurse abgesichert. Das ist ein Rekord.

Einzelwerte im Fokus

Allianz: Der Versicherer legte ein starkes Ergebnis für das erste Quartal 2019 vor: Gewinn und Umsatz wurden ordentlich gesteigert. Damit trotzt der Konzern den schwächeren Konjunkturaussichten, der zunehmenden Konkurrenz und den hohen Kosten durch den internen Umbau. Weiterhin stark war die Sachversicherungs-Sparte, die knapp die Hälfte des Gesamtgewinns ausmacht. Das freute Anleger: Das Papier gewann am Dienstag 1,8 Prozent.

Börse aktuell

Erneute Prozess-Niederlage für Bayer: So steht es um die Aktie

Börse aktuell: Erneute Prozess-Niederlage für Bayer: So steht es um die Aktie

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Bayer: Der Leverkusener Chemie- und Pharmakonzern muss zwei Milliarden Euro Strafe zahlen. Monsanto soll die Risiken des Unkrautmittels Roundup verheimlicht haben. Anleger reagierten mit Verkäufen, die Aktie verlor über zwei Prozent. Im Tief war der Titel mit 53,65 Euro auf dem niedrigsten Stand seit 2012.

Merck: Der Spezialchemiekonzern legte zwar ein umsatzstärkeres erstes Quartal vor, jedoch sank der Gewinn. An seinen Wachstumszielen hält das Unternehmen dennoch fest. An der Börse kam das nicht gut an: Die Merck-Aktie verlor 3,7 Prozent und war damit der größte Dax-Verlierer.

Thyssen-Krupp: Vergangenen Freitag hat der Mischkonzern sein Stahl-Joint-Venture mit Tata Steel abgesagt, der Konzern berät mit Arbeitnehmervertretern und Aufsichtsrat über eine neue Richtung. Nach einem eher schwachen ersten Halbjahr verlor die Aktie von Thyssen-Krupp über drei Prozent.

Bitcoin: Die Kryptowährung setzt ihre jüngste Rally fort: Der Bitcoin legte bis zu 12 Prozent zu und kletterte zeitweise über die 8000-Dollar-Marke. Zu Handelsschluss in Frankfurt lag der Preis für einen Bitcoin noch bei 7858 Dollar.

Analystencheck: Bayer

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Bayer auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 89 Euro belassen. Die beängstigende Schadenersatzsumme von über zwei Milliarden US-Dollar werde sicher noch reduziert, schrieb Analyst Gunther Zechmann in einer an diesem Dienstag vorliegenden Studie. Er geht letztlich von 110 Millionen Dollar aus.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×