MenüZurück
Wird geladen.

14.02.2018

17:52

Volatilitätsindex

Warum Manipulationen den Crash erklären könnten

Das „Angstbarometer“ der Wall Street soll manipuliert worden sein. Stimmt die Vermutung, steht der Finanzbranche der nächste große Skandal ins Haus.

Die jüngsten Turbulenzen an den US-Aktienmärkten lösten an den Finanzplätzen weltweit Nervosität aus. Reuters

New York Stock Exchange

Die jüngsten Turbulenzen an den US-Aktienmärkten lösten an den Finanzplätzen weltweit Nervosität aus.

New York, Frankfurt, BerlinEs war einer der heftigsten Marktbewegungen seit vielen Jahren: In der vergangenen Woche waren die Aktienkurse an der Wall Street mehrfach heftig eingebrochen und hatten weltweit die Indizes mit nach unten gezogen. Seither läuft die Suche nach den Ursachen für den Börsencrash auf Hochtouren.

Ein anonymer Hinweisgeber hat einen schwerwiegenden Vorwurf in den Raum gestellt: Der auch als „Angstbarometer“ der Wall Street bekannte Index Vix, der Kursschwankungen misst, soll „in großem Stil“ manipuliert worden sein. Das soll die Kursstürze mit befeuert haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Andre Peter

15.02.2018, 12:07 Uhr

"Dass auch der europäische Volatilitätsindex VStoxx von möglichen Manipulationen betroffen sein könnte, hält die Deutsche Börse für abwegig. "
Wenn die amerikanischen Märkte sich manipuliert bewegen, dann schlagen auch die europäischen Märkte aus, meist sogar deutlich stärker. Insofern mag zwar nicht der VStoxx direkt, so doch über Umwege manipuliert werden.
Nachdem die USA die Marktmacht schlechthin haben, wird sich wohl niemand ernsthaft die Mühe machen den VStoxx zu manipulieren - würde die Manipulation des VStoxx jemanden interessieren?
SPEKULANTEN reagieren auf Volatilitätsindizes - selber schuld.
INVESTOREN sehen sich die einzelnen Aktien an und kaufen solche mit niedrigem KGV, schöner Dividendenrendite > 3% und auch noch vernünftigen Zukunftsaussichten.
Wenn man als Spekulant short auf unterbewertete deutsche Werte geht, wie dies so mancher Hedgefond gerne tut, dann ist das KAMIKAZE - und recht teuer!

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×