Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.10.2019

09:35

Geldpolitik

Bafin-Chef ruft Banken im Niedrigzins-Umfeld zum Gegensteuern auf

Banken müssen das aktuelle Zinsumfeld anerkennen, statt zu jammern, fordert Felix Hufeld. Er will, dass Geldhäuser ihre Geschäfte wetterfest machen.

Der Bafin-Chef sagte in einem Interview, die Geschäftsmodelle vieler Institute seien komplex. dpa

Felix Hufeld

Der Bafin-Chef sagte in einem Interview, die Geschäftsmodelle vieler Institute seien komplex.

Frankfurt Bafin-Chef Felix Hufeld hat Geldhäuser angesichts dauerhaft niedriger Zinsen dringend dazu aufgerufen, ihre Geschäfte wetterfest zu machen. Das Zinsumfeld sei eine „Realität, die die Banken anerkennen müssen und nicht immer nur bejammern dürfen“, sagte der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) der „Wirtschaftswoche“ in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview.

Die Geschäftsmodelle vieler Institute seien zu komplex. Jedes müsse kritisch hinterfragen, mit welchen Aktivitäten und Produkten wirklich Geld zu verdienen sei. „Da gibt es viel Spielraum, ohne dass die Geldversorgung in irgendeiner Form gefährdet wird“. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte erst vor wenigen Wochen ihre Geldpolitik wegen der aktuellen Konjunkturschwäche weiter gelockert. Damit dürften die Zinsen im Euro-Raum auf absehbare Zeit weiter sehr niedrig bleiben.

Sorgen bereiten dem Bafin-Chef die Folgen der aktuellen konjunkturellen Eintrübung für die Branche. „Für manche Banken heißt das, dass die Risikovorsorge wieder zu einer Belastung wird“, sagte er. Für „gut vorstellbar“ hält er es, dass sich der Trend zu Zusammenschlüssen von Sparkassen und Volksbanken weiter beschleunigt.

Eine mögliche Konsolidierung von Großbanken sei dagegen ungleich komplexer: „Ich bin keineswegs gegen große oder grenzübergreifende Zusammenschlüsse – aber gegen solche, die die Belastungen unterschätzen, die sich aus ihnen ergeben.“

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×