Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.03.2022

18:11

Geldpolitik

EZB drosselt Anleihekäufe überraschend: Ein Schwenk mit vielen Optionen

Von: Jan Mallien, Frank Wiebe

Die Notenbank bereitet den Weg für eine Zinswende. Eine wichtige Frage lässt EZB-Präsidentin Christine Lagarde allerdings offen.

Die EZB-Präsidentin muss bei ihren Äußerungen immer wieder darauf achten, dass die Risikoaufschläge bei den Renditen der Staatsanleihen höher verschuldeter Länder nicht zu sehr steigen. Bloomberg

Christine Lagarde

Die EZB-Präsidentin muss bei ihren Äußerungen immer wieder darauf achten, dass die Risikoaufschläge bei den Renditen der Staatsanleihen höher verschuldeter Länder nicht zu sehr steigen.

Frankfurt Die Europäische Zentralbank (EZB) hat sich trotz der Unsicherheiten durch den Ukrainekrieg zu einem geldpolitischen Schwenk durchgerungen: Sie will ihre milliardenschweren Anleihezukäufe schneller zurückfahren und im Sommer ganz auslaufen lassen, sollte es die Lage erlauben.

Der Entscheidung ging allerdings eine intensive Debatte voraus, wie EZB-Chefin Christine Lagarde am Donnerstag nach der Ratssitzung einräumte: „Einige Mitglieder wollten, dass wir angesichts der großen Unsicherheit nichts beschließen. Andere wollten, dass wir trotz der Unsicherheit Beschlüsse fassen, die nicht an Bedingungen geknüpft sind.“

Der nun verkündete Kompromiss geht offenbar auf Chefökonom Philip Lane zurück. Dieser gilt sonst eigentlich als „Taube“, also als Vertreter einer weichen Geldpolitik. Manchmal wurde der – fachlich hochangesehene – Ökonom auch schon als „Super-Taube“ tituliert.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×