Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.03.2022

11:50

Geldpolitik

EZB lässt Corona-Stützungsmaßnahmen für Banken allmählich auslaufen

Die Lockerungen sollen bis zum März 2024 in drei Schritten zurückgenommen werden. Das soll den Banken im Euroraum genug Zeit geben angemessen zu reagieren.

Die Maßnahmen wurden im Frühjahr 2020 eingeführt. dpa

Die EZB bei Nacht

Die Maßnahmen wurden im Frühjahr 2020 eingeführt.

Frankfurt Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihre wegen der Corona-Krise eingeführten Stützungsmaßnahmen für Banken allmählich auslaufen. Die Lockerungen von Vorschriften für Sicherheiten, die Geldhäuser für den Erhalt von Notenbank-Krediten stellen, sollen von Juli an in drei Schritten bis März 2024 wieder zurückgenommen werden, kündigte die Euro-Notenbank am Donnerstag an. Mit den Maßnahmen hatte sie im Frühjahr 2020 dafür sorgen wollen, dass es im Zuge der Pandemie nicht zu einer Kreditklemme kommt und weiterhin ausreichend Sicherheiten verfügbar sind.

Das schrittweise Auslaufen der Erleichterungen lasse den Banken im Euro-Raum ausreichend Zeit, sich anzupassen, so die EZB. Beginnend im Juli sollen nun unter anderem wieder die Bewertungsabschläge bei den Sicherheiten erhöht werden, die die Geldhäuser einreichen.

Zudem sollen Sicherheiten, die die Mindestanforderungen an die Kreditqualität bis zum 7. April 2020 erfüllten, deren Rating dann aber unter diese Schwelle fiel, künftig nicht mehr akzeptiert werden. Griechische Staatsanleihen, die die Qualitätsanforderungen nicht erfüllen, sollen aber weiterhin als Sicherheiten angenommen werden. Das soll mindestens so lange beibehalten werden, wie auslaufende Anleihen im Rahmen des Pandemie-Anleihenkaufprogramms PEPP wieder ersetzt werden.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Von

    rtr

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×