Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.04.2022

09:53

Goldpreis

Krisenindikator oder Fehlsignal: Wie nachhaltig ist der Preisanstieg beim Gold?

Von: Andreas Neuhaus

Steigende Zinsen sollten eigentlich den Goldpreis belasten. Davon ist aktuell aber nichts zu sehen. Dafür sehen Experten vor allem zwei Gründe.

Das Edelmetall profitiert aktuell von seinem Ruf als sicherer Hafen. imago/photothek

Goldbarren im Tresor

Das Edelmetall profitiert aktuell von seinem Ruf als sicherer Hafen.

Düsseldorf Während bei Aktien und Anleihen die Kurse fallen, profitiert aktuell eine andere Assetklasse: Gold. Das Edelmetall ist seit Anfang April um zwei Prozent im Wert gestiegen auf zuletzt rund 1970 Dollar pro Feinunze (rund 31,1 Gramm). Der Weltaktienindex MSCI World ist im selben Zeitraum um zwei Prozent gesunken, der Kurs der zehnjährigen US-Staatsanleihen um mehr als drei Prozent.

Dabei steigen die Zinsen, was Gold als nicht zinstragendem Vermögenswert eigentlich schadet. Einige Experten wie Jeffrey Halley, Analyst beim Onlinebroker Oanda, zeigen sich deshalb verwundert über die Entwicklung. Wie nachhaltig ist also der Preisanstieg bei Gold?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×