Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.11.2022

14:04

Banken

Barclays-Chef an Krebs erkrankt – Geschäfte sollen dennoch weitergeführt werden

Beim Chef der britischen Großbank ist ein Non-Hodgkin-Lymphom diagnostiziert worden. Laut den Ärzten sei seine Prognose „ausgezeichnet“ und er werde demnach weiter arbeiten.

Während der 12-16 Wochen andauernden Behandlung plant Venkatakrishnan von Zuhause zu arbeiten. Reuters

Coimbatore Sundararajan Venkatakrishnan, Chef von Barclays

Während der 12-16 Wochen andauernden Behandlung plant Venkatakrishnan von Zuhause zu arbeiten.

London Der Chef der britischen Großbank Barclays muss sich einer Krebsbehandlung unterziehen. Bei ihm sei ein Non-Hodgkin-Lymphom diagnostiziert worden, schrieb Coimbatore Sundararajan Venkatakrishnan in einem am Montag vom Unternehmen veröffentlichten Brief an den Verwaltungsrat und die Angestellten.

Laut den Ärzten sei seine Prognose „ausgezeichnet“ und die Krankheit mit der verordneten Behandlung heilbar, schrieb Venkatakrishnan weiter. Somit werde er auch währenddessen aktiv an der Leitung von Barclays beteiligt sein. Als Einschränkungen nannte er lediglich, dass er nicht reisen könne und von Zuhause arbeiten müsse. Die Behandlung soll zwischen 12 und 16 Wochen dauern.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×