Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.09.2022

18:14

Finanzdienstleister

Aktie von Hypoport bricht nach Prognose-Aus ein – Druck auf Immobilienbranche nimmt zu

Von: Julian Trauthig, Carsten Herz, Elisabeth Atzler

PremiumDas im SDax notierte Unternehmen kassiert seine Gewinnprognose für das laufende Jahr ein. Die Krisenstimmung in der Branche verfestigt sich.

Baufinanzierungs-Vermittler Hypoport dpa

Neubauwohnungen in München

Der Finanzdienstleister Hypoport setzte seine Jahresziele aus - daraufhin bricht der Aktienkurs ein.

Düsseldorf, Frankfurt Die Investoren des Finanzvermittlers Hypoport haben sich am Freitag nach Rücknahme der Jahresziele in Scharen von den Papieren des Unternehmens getrennt. Die seit Monaten unter Druck stehenden Aktie brach in der Spitze um gut 39 Prozent ein.

Die im SDax notierte Firma, die einer der größten Akteure der privaten Wohnimmobilienfinanzierung ist, hatte zuvor am späten Donnerstagabend überraschend gewarnt, dass sie ihre Jahresziele deutlich verfehlen werde. Es sei nicht vorhersehbar, ob die Zurückhaltung der Verbraucher in der privaten Immobilienfinanzierung im weiteren Jahresverlauf beendet werde, hieß es.

Für die Aktionäre von Hypoport war dies eine bittere Überraschung. Noch Anfang August hatte Hypoport trotz des deutlichen Zinsanstiegs bei Immobilienkrediten an seinen Jahreszielen festgehalten und für 2022 einen Umsatz von 500 bis 540 Millionen Euro und einen operativen Gewinn (Ebit) von 51 bis 58 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×