Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

23.12.2019

17:52

Immobilien

Baufinanzierung: Wie heute schon Negativzinsen möglich sind

Von: Matthias Streit

Viel wird spekuliert, wann die erste Bank Immobilienkredite zu Minuszinsen vergibt. Dabei gibt es heute schon Finanzierungen unter null Prozent.

Erfurt Mitte November wagte Günther Bräuning einen Tabubruch, den sich die meisten Bankvorstände bis heute nicht trauen: „Es ist unausweichlich, wir müssen uns auf die Vergabe von Förderkrediten zu negativen Zinsen vorbereiten“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW.

Die Bank will ihre Förderkredite künftig noch günstiger an Kommunen, Mittelständler und auch Wohnungskäufer vergeben. Ein Darlehen, für das man sogar Geld zurückbekommt – das schien bislang ins Reich der Spekulation zu gehören.

Tatsächlich ist dies sogar heute schon möglich – auch wenn die Zinsen für Baugeld von klassischen Banken zuletzt wieder stiegen. Wie und in welchem Umfang das möglich ist, zeigt eine Beispielrechnung, die das Handelsblatt gemeinsam mit der FMH Finanzberatung durchgeführt hat.

Die Annahme

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×