Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

29.06.2022

04:15

Trendviertel 2022

Zwischen Hafencity und Plattenbau: Dresden ist kein Selbstläufer mehr

Von: Heike Anger

Die Elbmetropole ist zwar weiter für institutionelle Immobilien-Investoren, Privatanleger und Projektentwickler attraktiv. Doch von einer „Boomstadt“ spricht kaum noch jemand.

Allein durch die ansässige Wirtschaft und den Status von Dresden als Universitäts- und Verwaltungsstadt ist laut Experten in den kommenden Jahren ein Bevölkerungszuwachs zu erwarten. dpa

Historische Altstadt von Dresden

Allein durch die ansässige Wirtschaft und den Status von Dresden als Universitäts- und Verwaltungsstadt ist laut Experten in den kommenden Jahren ein Bevölkerungszuwachs zu erwarten.

Dresden Von alten Zeiten kündet noch die Villa Grumbt, die der Kaufmann Ernst Grumbt 1888 im Stil der Neorenaissance im Dresdener Stadtteil Pieschen-Süd errichten ließ. Doch auf dem Areal dahinter brechen neue Zeiten an. Am dortigen Elbufer, wo einst das Grumbtsche Dampfsäge- und Hobelwerk und später abbruchreife Lager und Garagen standen, drehen sich nun die Kräne und Betonmischer.

Hier entsteht „Marina Garden“: vier Gebäude mit 210 Wohnungen, 21 davon sozial gefördert. Gerade hat der Hochbau begonnen.

Investor ist die österreichische CTR-Gruppe, die in Dresden bereits Gebäude wie die Residenz am Zwinger oder Boulevard am Wall I und II hochgezogen hat. Für das Gelände von Marina Garden hatte Dresden bereits vor Jahren ein Werkstattverfahren durchgeführt, um die Beachtung von denkmalgeschützter Villa und Hochwasserschutz sicherzustellen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×