Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.07.2019

11:47

Wohnen im Ausland

Ewige Stadt mit hohen Preisen: Wohnen ist in Rom ein Luxus

Von: Regina Krieger

In der italienischen Hauptstadt zieht der Wohnungsmarkt nach der Krise langsam wieder an. Warum Italiener lieber kaufen und Ausländer mieten.

Italiener bevorzugen Wohneigentum, Ausländer mieten lieber. Bloomberg

Wohnviertel in Rom

Italiener bevorzugen Wohneigentum, Ausländer mieten lieber.

Rom Ein Spritz am frühen Abend auf der Dachterrasse mit Blick über die Kuppeln und Dächer der Ewigen Stadt? Vielleicht sogar auf den Cupolone, die Kuppel des Petersdoms? Oder doch lieber ein lauschiges Apartment mittendrin am Campo de‘ Fiori wie einst Gregory Peck als US-Korrespondent in „Ein Herz und eine Krone“, dem Film mit Audrey Hepburn, der im Original „Vacanze romane“ heißt?

Davon träumen nicht nur Touristen, sondern alle Expats, die in Rom leben. Das lässt sich auch realisieren, wenn man bereit ist, eine Miete bis zu 40 Euro pro Quadratmeter zu zahlen. Dann kann man auch an der Piazza Navona wohnen. Die Realität sieht nüchterner aus. Den Überblick zum Drink bekommt man vielleicht vom Rooftop des angesagten Hotel Minerva. Aber ein Stück Himmel, eine Terrasse und ein paar Oleandersträuche, das geht auch in einer normalen Wohnung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×