Handelsblatt App
Jetzt kostenlos testen Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

Investment-Legende

So sieht das neue Portfolio von Warren Buffett aus – von Amazon bis JP Morgan

Von: Anna Kipnis

Der Star-Investor hat im ersten Quartal die Anteile an JP Morgan Chase aufgestockt. Die Beteiligung an Apple blieb konstant – Amazon kam neu hinzu.

  • zurück
  • ??? von 46
  • vor
Amazon

Neu gekauft

Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway hat sich erstmals Aktien des weltgrößten Online-Händlers Amazon mit ins Portfolio geholt. Warren Buffett gilt schon länger als Fan von Amazon. Gekauft hat er jetzt Anteile mit einem Wert von knapp 861 Millionen Dollar, die einen Anteil von 0,43 Prozent seines Portfolios ausmachen.

Buffetts Anteile: 483.300 Stück
Wert der Beteiligung: 861 Millionen Dollar

Quelle aller Angaben:13-F-Pflichtveröffentlichungen bei der US-Börsenaufsicht SEC für das zweite Quartal 2019 (nur US-Aktien). Stand: 31. März 2019

Red Hat Inc

Aufgestockt (1/4)

Mit dem US-amerikanischen Softwarehersteller Red Hat hat Warren Buffet sein rund 200 Milliarden Dollar schweres Aktienportfolio erweitert. Berkshire Hathaway vergrößerte im ersten Quartal seine Anteile an dem Softwareunternehmen um mehr als 22 Prozent. Red Hat Inc. verwendet die Entwicklung von Open-Source-Software und ein Lizenzmodell, um Kunden in erster Linie auf Abonnementbasis zu gewinnen.

Buffetts Anteile: 5.110.471 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: plus 22,4 Prozent
Wert der Beteiligung: 933.683 Millionen Dollar

JP Morgan

Aufgestockt (2/4)

Warren Buffet hat sein Portfolio mit einer Menge Aktien von der amerikanischen Bank JP Morgan aufgestockt. Berkshire Hathaway hat die 50 Millionen Aktien der größten amerikanischen Bank auf knapp 60 Millionen erweitert. Buffett und JP-Morgan-Chef Jamie Dimon kennen sich gut. Buffetts Co-Investmentchef Todd Combs sitzt bei JP Morgan im Verwaltungsrat.

Buffetts Anteile: 59.514.932 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: plus 18,75 Prozent
Wert der Beteiligung: 6,025 Milliarden Dollar

Delta Airlines

Aufgestockt (3/4)

Bei Delta Airlines hat Buffett seit Anfang des Jahres 2018 deutlich ausgebaut. Im ersten Quartal 2019 kaufte er 8,2 Prozent dazu.

Buffetts Anteile: 70.910.456 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: plus 8,2 Prozent
Wert der Beteiligung: 3,662 Milliarden Dollar

PNC Financial Services Group Inc

Aufgestockt (4/4)

The PNC Financial Services Group, Inc. ist eines der größten diversifizierten Finanzdienstleistungsunternehmen in den USA. Warren Buffet setzt vermehrt auf die Branche und stockt seine Aktien auf: Über 8,6 Millionen Anteile des Unternehmens befinden sich jetzt in seinem Portfolio.

Buffetts Anteile: 8.671.054 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: plus 4,9 Prozent
Wert der Beteiligung: 1,064 Milliarden Dollar

Southwest Airlines

Reduziert (1/4)

Southwest Airlines ist eine große US-amerikanische Fluggesellschaft. Fast alle Airlines in den USA haben in den vergangenen Jahren Schwächephasen durchlitten, gingen durch Insolvenzverfahren oder fusionierten. Das hatte Buffett lange davon abgehalten, in Fluggesellschaften zu investieren. Ein erfolgloses Investment in US Airways von 1989 bis 1995 (75 Prozent Verlust) soll Sodbrennen bei dem Milliardär ausgelöst haben – seitdem hielt er die Branche für gefährlich. Im ersten Quartal 2019 verkaufte er weitere Anteile.

Buffetts Anteile: 53.649.213 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: minus 2,2 Prozent
Wert der Beteiligung: 2,785 Milliarden Dollar

Wells Fargo

Reduziert (2/4)

Die US-Bank Wells-Fargo sorgte in der Vergangenheit für viele negative Schlagzeilen, unter anderem mit einem ausgewachsenen Skandal rund um Scheinkonten, die Mitarbeiter auf Prämienjagd ohne Wissen der Kunden eröffnet hatten. Buffett ließ sich von den Negativschlagzeilen lange nicht beirren. Der US-Finanzdienstleister blieb ein Favorit des „Orakels von Omaha“, auch wenn er auf seiner Hauptversammlung das Krisenmanagement scharf kritisierte. Wie in den Quartalen zuvor stieß er auch im ersten Quartal 2019 einen weiteren kleinen Teil der Aktien ab.

Buffetts Anteile: 409.803.773 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: minus 3,98 Prozent
Wert der Beteiligung: 19,802 Milliarden Dollar

Charter Communications

Reduziert (3/4)

Charter Communications ist ein US-amerikanischer Betreiber von Kabelnetzen mit digitalem und interaktivem Fernsehen. Berkshire Hathaway hat im ersten Quartal 2019 seine Anteile bei dem Unternehmen mit Sitz in Connecticut stark reduziert.

Buffetts Anteile: 5.710.711 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: minus 18,8 Prozent
Wert der Beteiligung: 1,981 Milliarden Dollar

Reduziert (4/4)

Warren Buffett reduzierte erneut seine Beteiligung an dem Öl- und Gaskonzern Phillips 66. Seit 2017 verkaufte er große Anteile seiner Beteiligung. In diesem Quartal verkaufte er wieder über die Hälfte seiner Anteile.

Buffetts Anteile: 5.552.715 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: minus 53,3 Prozent
Wert der Beteiligung: 528.452 Dollar

Verizon

Verkauf (1/1)

Die Beteiligung am US-Mobilfunkbetreiber Verizon reduzierte Buffett zuletzt radikal. Im ersten Quartal 2019 trennte sich Berkshire Hathaway vom Rest seiner verbliebenen Anteile.


American Airlines

Unveränderte Werte von A bis Z

Noch Anfang 2017 hatte Buffet bei American Airlines kräftig zugekauft. Nachdem er zuletzt seine Anteile wieder reduziert hatte, ließ er im ersten Quartal seine Anteile unverändert.

Buffetts Anteile: 43,7 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,388 Millionen Dollar

American Express

Ein großer Teil des Aktienwerts in Warren Buffetts Portfolio geht auf einige Einzeltitel zurück. Dazu zählt der Kreditkartenanbieter American Express. An der Beteiligung hat sich im abgelaufenen Quartal nichts geändert.

Buffetts Anteile: 151,61 Millionen Stück
Veränderung im zweiten Quartal 2019: unverändert
Wert der Beteiligung: 16,571 Milliarden Dollar

Apple

Warren Buffetts Konglomerat Berkshire Hathaway ist seit dem ersten Quartal 2016 Aktionär des Technologiekonzerns Apple – und das, obwohl Buffett als Skeptiker gegenüber Technologiewerten gilt. Momentan hält das Unternehmen rund 250 Millionen Aktien, die im Wert weiter gestiegen sind.

Buffetts Anteile: 249.589.329 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 47,410 Millionen Dollar

Axalta Coating Systems

Seit September 2015 hatte Warren Buffett seine Beteiligung an Axalta Coating, einem Beschichtungsspezialisten, konstant gehalten. Im zweiten Quartal kaufte er erstmals wieder Aktien zu. Nun blieb die Aktie jedoch wieder unberührt.

Buffetts Anteile: 24,264 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: unverändert
Wert der Beteiligung: 612 Millionen Dollar

Bank of New York Mellon

Warren Buffett setzt verstärkt auf US-Banken: Neben einem höheren Anteil an der US-Bancorp hat er ebenfalls wieder seine Beteiligung an der Bank of New York Mellon ausgebaut. Im ersten Quartal 2019 blieb sein Anteil unverändert.

Buffetts Anteile: 80.937.250 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 4,082 Milliarden Dollar

Bank of America

US-Banken verdienen wieder prächtig – anders als viele Konkurrenten in Europa. Offenbar glaubt auch Warren Buffett an die Geldhäuser in seiner Heimat, denn weiterhin hält er viele Anteile der Bank of America. Insgesamt liegt seine Beteiligung bei über 24 Milliarden Dollar. Die Bank gehört nicht nur zu den weltweit größten Finanzinstituten, sondern ist seit der Übernahme von Merrill Lynch im Jahr 2009 auch einer der größten Vermögensverwalter der Welt.

Buffetts Anteile: 896.167.600 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 24,725 Milliarden Dollar

Coca Cola

Der bekennende Limonadentrinker Buffett hält auch im erste Quartal 2019 an seinen Coca-Cola-Aktien fest. Der Investor hat insgesamt 400 Millionen Papiere in seinem Portfolio, damit gehören ihm annähernd zehn Prozent der gesamten Anteile an dem Konzern.

Buffetts Anteile: 400 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: unverändert
Wert der Beteiligung: 18,744 Milliarden Dollar

Costco

Der US-Groß- und Einzelhändler Costco ist für seine gigantischen Filialen bekannt. Warren Buffett hält ihm die Treue.

Buffetts Anteile: 4,3 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,049 Milliarden Dollar

Davita Healthcare

Eingestiegen war Buffett beim Pharma-Forschungsunternehmen Davita Healthcare im dritten Quartal 2015. Seinen Anteil hat er seitdem konstant gehalten.

Buffetts Anteile: 38,57 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 2,094 Milliarden Dollar

General Motors

General Motors Co. (GM) ist einer der größten Automobilhersteller weltweit. Der Konzern designt, baut und verkauft Pkw, LKW und Kfz-Teile in mehr als 120 Ländern weltweit. Warren Buffet stockte seine Anteile an dem Unternehmen im vergangenen Jahr noch auf. Im ersten Quartal 2019 gab es keine Veränderung.

Buffetts Anteile: 72.269.696 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 2,681 Milliarden Dollar

Goldman Sachs

Der Investmentbank Goldman Sachs war Warren Buffett einst in der Finanzkrise mit fünf Milliarden Dollar Bargeld zur Seite gesprungen und wurde so ein großer Aktionär. 2018 baute er die Beteiligung schon deutlich aus, stoppte einen Zukauf aber im ersten Quartal 2019.

Buffetts Anteile: 18.353.635 Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: unverändert
Wert der Beteiligung: 3,524 Milliarden Dollar

Johnson & Johnson

An dem Pharmakonzern Johnson & Johnson hält Buffett weiter einen kleinen Anteil.

Buffetts Anteile: 327.100 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 46 Millionen Dollar

Kraft Heinz

Die Nahrungsmittelindustrie hat Warren Buffett aufgerüttelt – zunächst durch die Übernahme des Ketchup- und Soßenproduzenten Heinz und dann durch die anschließende Fusion mit Kraft Foods zu Kraft Heinz. Eine später versuchte Fusion mit Unilever gab Buffett auf, nachdem Unilever angekündigt hatten, sich gegen die Offerte wehren zu wollen. Aktuell hält der Investor mehr als zehn Prozent an dem Unternehmen.

Buffetts Anteile: 325,6 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 10,632 Milliarden Dollar

Liberty Global

Einen kleinen Anteil Buffetts Portfolios macht Liberty Global aus. Sein Anteile blieben im ersten Quartal 2019 unverändert.

Buffetts Anteile: 19,79 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2019: unverändert
Wert der Beteiligung: 493 Millionen Dollar

Liberty Latin America Ltd

Der Breitbandanbieter Liberty Latin America ist in Südamerika und der Karibik tätig und gehört zum Netzwerk des Konzerns Liberty Global.

Buffetts Anteile: 2,71 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 53 Millionen Dollar

Liberty Sirius

Der Satellitenradiobetreiber Liberty Sirius gehört zu den zahlreichen Medienbeteiligungen Buffetts aus der Liberty-Konzernfamilie. Im ersten Quartal 2017 stockte Buffett seine Beteiligung minimal auf, im zweiten Quartal kaufte er kräftiger zu, seitdem blieb die Beteiligung unverändert.

Buffetts Anteile: 14,86 Millionen Stück (Class A)/31,09 Millionen Stück (Class C)
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 567 Millionen Dollar

Mastercard

Auch wenn American Express einer der größten Posten ist: Am Konkurrenten Mastercard ist Buffett ebenfalls beteiligt.

Buffetts Anteile: 4,9 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,162 Milliarden Dollar

Mondelez International

Der internationale Arm der ehemaligen Kraft Group, Mondelez International, ist bekannt für seine Lebensmittelmarken wie Philadelphia-Frischkäse oder Milka-Schokolade.

Buffetts Anteile: 578.000 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 29 Millionen Dollar

Moody's

Der Anteil an der Rating-Agentur Moody's bleibt konstant.

Buffetts Anteile: 24,67 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 4,467 Milliarden Dollar

M&T Bank

Eine Konstante im Depot ist die Beteiligung an der M&T Bank.

Buffetts Anteile: 5,38 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 845 Millionen Dollar

Procter & Gamble

Konsumgüter sind ein Faible von Warren Buffett. An dem US-Branchenriesen Procter & Gamble (mit Marken wie Ariel) hielt der Investor bis Anfang 2017 mehrere zehn Millionen Aktien. Dann verkaufte er fast alles. Zuletzt blieb sein Anteil unverändert.

Buffetts Anteile: 315.400 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 33 Millionen Dollar

Restaurant Brands

Dem kanadischen Fast-Food-Konzern Restaurant Brands gehört „Burger King“ und die Kaffeehauskette Tim Hortons.

Buffetts Anteile: 8,44 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 549 Millionen Dollar

Sirius XM

Sirius XM ist ein US-amerikanischer Satellitenradio-Anbieter aus New York City mit Sitz im US-Niedrigsteuerstaat Delaware. Er gehört mehrheitlich dem Medienkonzern Liberty Media, an dem Warren Buffett ebenfalls beteiligt war. Erst im letzten Quartal 2016 stieg der Investor mit knapp 800 Millionen Dollar beim Unternehmen ein und baute damit seine Beteiligungen im Mediensektor aus. Im ersten Quartal 2017 stockte Buffett seine Anteile leicht auf. Im zweiten Quartal entschied er sich für eine Kehrtwende und verkaufte ein Fünftel. Seitdem hat er die Beteiligung nicht angetastet.

Buffetts Anteile: 137,9 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 782 Millionen Dollar

StoneCo Ltd

Der dritte Zukauf von Berkshire Hathaway ist die Stoneco Ltd. Das Unternehmen beschäftigt sich mit digitalen Bezahlsystemen. Obwohl die Stoneco Ltd eine überraschende Investition ist, passt sie gut in Buffets Portfolio: In kürzester Zeit ist der Dienstleister gewachsen und hat expandiert. Kein Wunder, dass Buffet mittlerweile über 14 Millionen Aktien des Unternehmens gekauft hat. Im ersten Quartal 2019 blieben seine Anteile jedoch unverändert.

Buffets Anteile: 14.166.748 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 582,395 Millionen Dollar

Store Capital

Im zweiten Quartal 2017 investierte Buffett gezielt in den Immobiliensektor: Er kaufte bei Store Capital Corp zu, ein an der New York Stock Exchange notiertes Immobilienunternehmen. Store Capital ist ein sogenannter REIT („Real Estate Investment Trust“), eine steuerbegünstigte Gesellschaft, die im Gegenzug einen hohen Gewinnanteil ausschütten muss. Store Capital hat sich auf die Vermarktung mittelständischer Gewerbeimmobilien spezialisiert und ist seit 2011 am Markt aktiv. Das Geschäftsmodell hat Buffett offenkundig überzeugt, er veränderte seine Anteile zuletzt aber nicht.

Buffetts Anteile: 18,6 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 624 Millionen Dollar

Suncor Energy Inc.

Das nächste große Investment von Berkshire Hathaway ist die Suncor Energy Inc. Das globale Energieunternehmen extrahiert und veredelt Suncor Ölsand in hochwertige, Raffinerie-fertige Rohölprodukte und Dieselkraftstoff. Fast 11 Millionen Aktien von Suncor Energie schmücken Buffets Portfolio. Somit hat Buffett eine Beteiligung von über 300 Millionen an dem Energieunternehmen.

Buffets Anteile: 10.758.000 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 349 Millionen Dollar

Synchrony Financial

Buffett setzt verstärkt auf den Kreditkartensektor. Im ersten Quartal 2017 hat er erstmals Anteile an Synchrony Financial erworben. In den folgenden Quartalen baute er die Beteiligung aus. Das Unternehmen wurde Mitte 2014 vom General Electric an die Börse gebracht. Berkshire gehört bereits ein Sechstel des Kreditkartenunternehmens American Express.

Buffetts Anteile: 20,8 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 664 Millionen Dollar

Teva Pharmaceutical Industries

Zuletzt hat Warren Buffet seine Position beim israelischen Pharmakonzern Teva – der Muttergesellschaft des deutschen Herstellers Ratiopharm – aufgestockt und mehr als eine Million Aktien zusätzlich gekauft. Erst im vierten Quartal 2017 war er bei Teva eingestiegen und hatte noch im ersten Quartal 2018 seine Zahl an Aktien mehr als verdoppelt. Damals war es antizyklischer Kauf: Preisdruck bei Generika und verschärfter Wettbewerb im US-Markt hatten Teva zugesetzt. Nun blieb die Beteiligung unangetastet.

Buffetts Anteile: 43,25 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 678 Millionen Dollar

The Travelers Companies

Warren Buffetts hält fast sechs Millionen Aktien von Travelers. Das Unternehmen mit Sitz in New York City ist einer der größten Sachversicherer der USA – es bietet Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen Versicherungsschutz an.

Buffetts Anteile: 5.958.391 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 817 Millionen Dollar

Torchmark

Buffetts Holding Berkshire Hathaway ist stark engagiert im Versicherungsgeschäft. In seinem Portfolio findet sich auch eine Beteiligung an der Versicherungsholding Torchmark.

Buffetts Anteile: 6,35 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 521 Millionen Dollar

United Continental

Im vierten Quartal 2018 hatte Buffett seine Beteiligung am Luftverkehrswert United Continental reduziert. Im diesem Quartal besitzt Bershire Hathaway noch knapp 22 Millionen Aktien.

Buffetts Anteile: 21.938.642 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,750 Milliarden Dollar

UPS

An dem Paket-Dienst UPS hält Buffett eine für seine Verhältnisse geringe Position.

Buffetts Anteile: 59.400 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 6,6 Millionen Dollar

US Bancorp

Das Geldinstitut US Bancorp ist die nächste Bank, bei der der Star-Investor neue Beteiligungen erhöht hat. Im ersten Quartal erhöhte er seine Anteile auf satte 130 Millionen Aktien.

Buffetts Anteile: 129.308.831 Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 6,231 Milliarden Dollar

USG Corp.

USG Corp. ist ein Baustoffhersteller, an dem Buffett einen ordentlichen Anteil hält.

Buffetts Anteile: 39 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,689 Milliarden Dollar

Verisign

Verisign ist ein Internetdienstleister – dabei hielt sich Buffett sonst von Aktien aus dem Internetsektor fern. Die Anteile blieben unverändert.

Buffetts Anteile: 12,95 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 2,352 Milliarden Dollar

Visa

Auch am dritten großen Kreditkartenkonzern, Visa, ist Warren Buffett beteiligt.

Buffetts Anteile: 10,56 Millionen Stück
Veränderung im abgelaufenen Quartal: unverändert
Wert der Beteiligung: 1,650 Milliarden Dollar

  • zurück
  • ??? von 46
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×