MenüZurück
Wird geladen.

13.02.2018

19:12 Uhr

Jerome Powell

US-Notenbankchef betont Unabhängigkeit von Politik

Der neue US-Notenbankchef Powell will politischem Druck bei seiner Arbeit standhalten. Die Normalisierung der Geldpolitik werde derweil fortgesetzt.

Der US-Notenbankchef hat Anfang des Monats Janet Yellen abgelöst. AP

Jerome Powell

Der US-Notenbankchef hat Anfang des Monats Janet Yellen abgelöst.

WashingtonDer neue Vorsitzende der US-Notenbank Federal Reserve, Jerome Powell, will sich nicht von der Politik beeinflussen lassen. „Der Kongress hat uns klugerweise mit einem großen Grad an Unabhängigkeit ausgestattet, sodass wir unsere geldpolitischen Ziele ohne Rücksichtnahme auf kurzfristigen politischen Druck verfolgen können“, sagte Powell am Dienstag laut einem Redetext bei einer Zeremonie zu seiner offiziell bereits vor gut einer Woche erfolgten Vereidigung.

Man bleibe wachsam mit Blick auf jegliche Risiken für die Finanzstabilität und werde bislang erreichte Verbesserungen bei der Regulierung bewahren, sagte Powell. Zudem werde die Fed auch weiterhin schrittweise die Normalisierung ihrer noch immer sehr lockeren Geldpolitik fortsetzen – ohne dabei die wirtschaftliche Erholung zu gefährden. Powell löste Anfang des Monats seine Vorgängerin Janet Yellen ab.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×