Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

28.10.2022

17:45

Sportwagenbauer

Zu hoch oder fair bewertet? Porsche-Aktie steigt über Marke von 100 Euro

Von: Andreas Neuhaus

PremiumNach den Quartalszahlen erreichen die Titel der VW-Tochter ein Rekordhoch. Unter Analysten gehen die Meinungen auseinander, ob die Aktie damit überbewertet ist.

Die Aktie des Autobauers ist seit dem Börsengang um 20 Prozent gestiegen. Reuters

Porsche-Sportwagen vor der Börse Frankfurt

Die Aktie des Autobauers ist seit dem Börsengang um 20 Prozent gestiegen.

Düsseldorf Einen Monat nach dem Börsengang hat die Aktie des Sportwagenherstellers Porsche einen neuen Höchststand erreicht. Am Freitag stieg das Papier bis auf 101,10 Euro, schloss aber unter der 100er-Marke bei 99,92 Euro. Seit dem Börsengang am 29. September ist die Aktie damit um knapp 20 Prozent gestiegen. Der erste Kurs lag damals bei 84 Euro.

Die ersten Quartalszahlen nach dem Börsengang stützten dabei am Freitag den Kurs. Porsche steigerte in den ersten neun Monaten des Jahres den operativen Gewinn um 41 Prozent, nachdem die Auslieferungen aufgrund der robusten Nachfrage nach margenstarken Modellen wie dem 911er gestiegen waren.

Allerdings erweist sich für die Aktie die Marke von 100 Euro als hartnäckiger Widerstand. In diesem Bereich wurden die Titel bereits die gesamte Woche gehandelt. Zum Börsenschluss notierten sie aber immer unter dem Kurs.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×