Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

02.08.2022

14:57

Übernahmestreit

Jetzt auch David Einhorn: Zweiter Shortseller steigt bei Twitter ein und wettet gegen Elon Musk

Von: Andreas Neuhaus

Greenlight Capital hat sich bei dem Kurznachrichtendienst eingekauft. Das Kalkül dahinter: Der Hedgefonds hofft, dass der Tech-Milliardär den Übernahmestreit mit Twitter verliert.

Der Hedgefonds Greenlight wettet gegen Elon Musk im Streit um die Twitter-Übernahme. Reuters

Elon Musk

Der Hedgefonds Greenlight wettet gegen Elon Musk im Streit um die Twitter-Übernahme.

Düsseldorf Die Wetten auf eine Niederlage von Elon Musk im Übernahmestreit mit Twitter nehmen zu. Mit Greenlight Capital gab nun der zweite Hedgefonds bekannt, dass er Aktien des Kurznachrichtendienstes gekauft hat. Er geht davon aus, dass der Tesla-Chef gerichtlich dazu gezwungen wird, Twitter wie ursprünglich vereinbart für 54,20 Dollar je Aktie zu kaufen. Der Schlusskurs vom Montagabend lag bei 40,89 Dollar.

Greenlight Capital schrieb in einem Brief an seine Investoren, in den die Nachrichtenagentur Reuters Einblick erhielt, dass er im Juli Twitter-Aktien zu einem durchschnittlichen Kurs von 37,24 Dollar gekauft habe. Wie groß die Position genau ist, erklärte der vom bekannten Shortseller David Einhorn geführte Hedgefonds nicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×