Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.10.2022

16:12

Anleihen

Risikoprämie italienischer Bonds steigt deutlich – Ausverkauf wie seit Pandemiebeginn nicht

Von: Christian Wermke

Das Analysehaus Moody’s blickt nach dem Wahlsieg der Rechtskoalition in Italien mit Sorge auf das Wirtschaftswachstum des Landes. Anleger stoßen italienische Anleihen ab.

Der Wahlsieg des Rechtsbündnisses um Giorgia Meloni in Italien sorgt für Unsicherheit. AP

Giorgia Meloni

Der Wahlsieg des Rechtsbündnisses um Giorgia Meloni in Italien sorgt für Unsicherheit.

Rom Schon als Italien im Juli in die Regierungskrise schlitterte und Premier Mario Draghi seinen Rücktritt erklärte, stiegen die Renditen für italienische Staatsanleihen deutlich an. Doch einen Ausverkauf wie in dieser Woche hat es lange nicht mehr gegeben.

Das Analysehaus Moody’s hatte am Mittwoch vor Italiens Finanzlage gewarnt und mit einem Downgrade gedroht, sollte das Land die Reformen nicht weiter vorantreiben und nur so langsam wachsen wie prognostiziert. Daraufhin stießen Anleger die Anleihen so schnell ab wie nie zuvor seit Ausbruch der Pandemie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×