Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.06.2022

08:26

Immobilienkonzern

Adler-Group-Anleihe: EZB zieht die Reißleine und verkauft

Die EZB wagt einen seltenen Schritt und stößt eine Adler-Anleihe ab. Der Immobilienkonzern steckt seit einiger Zeit in der Krise.

Die 2024-Anleihe von Adler, die von der EZB gehalten wurde, notiert laut Bloomberg-Daten bei nur noch 66,4 Cent pro Euro dpa

EZB

Die 2024-Anleihe von Adler, die von der EZB gehalten wurde, notiert laut Bloomberg-Daten bei nur noch 66,4 Cent pro Euro

Die Investorenbedenken zum Immobilienkonzern Adler werden nun durch einen Wertpapierverkauf unterstrichen, der Seltenheitswert hat. Die Europäische Zentralbank hat eine Anleihe des Unternehmens abgestoßen, die sie im Rahmen ihres Ankaufsprogramms für Firmenbonds erworben hatte.

„Die betreffende Adler-Anleihe erfüllt nicht mehr die Zulassungskriterien des Sicherheitenrahmens des Eurosystems und ist daher nicht mehr CSPP-fähig“, erklärte Notenbanksprecher William Lelieveldt Bloomberg mit Blick auf das Corporate Sector Purchase Programme der EZB.

Die Verkaufsentscheidung stehe im Einklang mit dem rechtlichen Rahmen für die Anleihekäufe, so Lelieveldt. Danach könne die EZB „Bestände verkaufen, wenn sie die Notenbankfähigkeit verlieren, müsse es aber nicht“.

Die 2024-Anleihe von Adler, die von der EZB gehalten wurde, notiert laut Bloomberg-Daten bei nur noch 66,4 Cent pro Euro. Als die Notenbank die Papiere erwarb, wurde der Bond nur knapp unter dem Nennwert gehandelt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×