Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.08.2019

11:01

Negative Renditen

„Anleihen sind die neuen Aktien“ – Bond-Rally sorgt für verkehrte Welt an den Märkten

Von: Jakob Blume

PremiumViele Anleihekurse sind deutlich stärker gestiegen, als die großen Börsenbarometer. Ein Ende der Jagd nach Renditen ist nicht in Sicht.

Viele Aktieninvestoren wurden bei der Performance von Anleihekäufern geschlagen. AP

Börsenhändler in New York

Viele Aktieninvestoren wurden bei der Performance von Anleihekäufern geschlagen.

Frankfurt Eine Regel an den Kapitalmärkten scheint derzeit außer Kraft gesetzt zu sein: Staatsanleihen gelten eigentlich als weniger spekulativ, aber dafür auch weniger gewinnträchtig als Aktien. Doch zuletzt sind die Kurse vieler langlaufender Staatsanleihen ähnlich stark gestiegen wie Aktien – oder haben die Performance der Börsenbarometer sogar in den Schatten gestellt.

So hat sich die zehnjährige Bundesanleihe seit Jahresbeginn um 9,5 Prozent verteuert. Bei der 30-jährigen Bundesanleihe konnten sich Anleger über einen Kursgewinn von 25 Prozent freuen. Der Leitindex Dax schaffte in diesem Zeitraum lediglich 12 Prozent.

Ähnlich ist das Bild in den USA: Die zehnjährige US-Staatsanleihe, die gemeinhin als sicherstes Wertpapier der Welt gilt, verteuerte sich seit Jahresbeginn um 12 Prozent, die 30-jährige US-Anleihe sogar um knapp 30 Prozent. Zum Vergleich: Das US-Börsenbarometer S&P 500 legte um 19 Prozent zu.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×