Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

08.04.2019

09:59

Ölkonzern

Investoren würden für Saudi-Aramco-Anleihe 30 Milliarden Dollar an Kapital bereitstellen

Von: Julia Buschmann

Investoren würden Saudi-Aramco-Anleihen in einem Volumen von 30 Milliarden Dollar zeichnen. Dabei will der Konzern nur zehn Milliarden einsammeln.

Der Ölkonzern führt einen Großteil seiner Erlöse an den saudischen Staat ab. Reuters

Saudi-Aramco-Raffinerie

Der Ölkonzern führt einen Großteil seiner Erlöse an den saudischen Staat ab.

Düsseldorf Der größte Ölkonzern der Welt, Saudi Aramco, steht kurz vor der Begebung von Anleihen, die auch internationale Investoren kaufen können. Und offenbar ist das Interesse an ihnen extrem hoch.

So würden die Investoren Kapital in Höhe von 30 Milliarden US-Dollar bereitstellen, wenn sie dürften, berichtet die „Financial Times“ unter Berufung auf Insider. Dabei will der Ölkonzern Kapital in Höhe von lediglich zehn Milliarden US-Dollar einsammeln.

Inzwischen hat sich auch der saudische Energieminister, Khalid Al-Falih, in einem TV-Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg die Zahlen bestätigt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×