Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2019

16:18

Bitcoin und Co.

Top-US-Professoren wollen extrem leistungsfähige Kryptowährung erschaffen

Von: Catiana Krapp

Eine neue Kryptowährung namens „Unit-e“ soll bald 10.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten. Der Bitcoin schafft gerade mal drei bis sieben.

Eine neue virtuelle Münze, die Akademiker jetzt designen, soll ihrer Aussage nach Transaktionen schneller verarbeiten als Visa. Reuters

Kryptowährungen

Eine neue virtuelle Münze, die Akademiker jetzt designen, soll ihrer Aussage nach Transaktionen schneller verarbeiten als Visa.

Düsseldorf Einige der angesehensten Professoren der USA wollen die neue Kryptowährung „Unit-e“ kreieren. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. „Unit-e“ soll künftig 10.000 Transaktionen pro Sekunde verarbeiten – und würde damit deutlich vor anderen Kryptowährungen liegen. Der Bitcoin, die mit Abstand wertvollste Kryptowährung, schafft im Schnitt gerade mal zwischen 3,3 und 7 Transaktionen pro Sekunde, Ethereum 10 bis 30 und Visa 1700.

Die Professoren von sieben US-Universitäten, darunter das Massachusetts Institute of Technology, die Stanford University und die University of California, gehören alle der gemeinnützigen Stiftung Distributed Technology Research (DTR) an, hinter der der Hedgefonds Pantera Capital Management steht.

Bloomberg berichtet über eine Publikation, in der DTR schreibt, eingebaute Restriktionen des Bitcoin würden dessen Leistung und Skalierbarkeit beeinträchtigen und entsprechend seinen Nutzen als Zahlungseinheit im Alltag reduzieren. Die virtuelle Münze, die die Akademiker jetzt designen, soll deshalb einen großen Mehrwert bieten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×