Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

05.07.2022

19:10

Branche im Ausnahmezustand

Chaos am Kryptomarkt: Nur wenige digitale Währungen werden überleben

Von: Mathias Peer, Dennis Schwarz

Kurssturz, Liquiditätsprobleme, reihenweise Entlassungen: Der Kryptomarkt befindet sich in einer Abwärtsspirale. Erinnerungen an die Dotcom-Blase werden wach.

Bitcoin Reuters

Digitalwährung Bitcoin

Die Schattenseiten der Kryptowelt treten derzeit besonders deutlich zutage.

Bangkok, Frankfurt Eine Hiobsbotschaft folgt der nächsten: Die Kryptobranche befindet sich seit Wochen im Ausnahmezustand, und Besserung ist vorerst nicht in Sicht. „Es war ein brutaler Krypto-Winter, der bis tief in den Sommer hinein andauert“, so fasst Edward Moya, Marktanalyst beim Devisenbroker Oanda, die Lage zusammen.

Digitale Währungen verlieren seit Monaten massiv an Wert. Die älteste und wichtigste Kryptowährung Bitcoin hat seit Jahresbeginn mehr als die Hälfte ihres Werts eingebüßt und notiert auf dem tiefsten Stand seit Mitte November 2020, bei der zweitwichtigsten Cyberdevise Ethereum beträgt der Verlust seit dem Jahreswechsel sogar etwa zwei Drittel.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×