Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

14.03.2023

17:12

Chart des Tages

Höhere Dividende stützt Wacker

Die Aktie des Spezialchemie-Konzerns steigt seit Jahresbeginn deutlich an. Auch am Dienstag ging es weiter nach oben – trotz des schwierigen Geschäftsumfeldes.

Seit Jahresanfang stieg das Papier um 23 Prozent. dpa

Wacker Chemie

Seit Jahresanfang stieg das Papier um 23 Prozent.

Düsseldorf
Zu den erfolgreichsten Aktien im Nebenwerteindex MDax zählen die Anteilsscheine von Wacker Chemie. Seit Jahresanfang stieg das Papier um 23 Prozent, am Dienstag betrug das Plus zwischenzeitlich mehr als vier Prozent.

Dabei rechnet der Spezialchemiekonzern in einem für die gesamte Branche schwierigen Umfeld mit deutlichen Einbußen im Jahr 2023. In den ersten beiden Monaten 2022 sei die Nachfrage in einer Vielzahl von Abnehmerbranchen zurückgegangen, heißt es von dem MDax-Konzern bei der Vorlage des Geschäftsberichts.

Im Jahresverlauf sollte sich die Nachfrage – bei niedrigeren Verkaufspreisen – erholen. Dabei setzt das Unternehmen auf Geschäfte mit margenstarken Spezialprodukten, während etwa die Bauindustrie als wichtiger Kunde stärker schwächelt.

Der Nettogewinn kletterte aber 2022 um 55 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro. Davon sollen die Aktionäre mit einer nochmals um 50 Prozent auf zwölf Euro je Aktie erhöhten Dividende profitieren.

Grafik

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×