Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

06.01.2021

13:30

Cyberdevise

Bitcoin erstmals über 36.000 Dollar – Privatanleger sorgen für neuen Rekord

Von: Andreas Neuhaus

Nur zwei Tage nach dem größten Tagesverlust seit fast einem Jahr greifen Anleger wieder zu. Der Bitcoin durchbricht erstmals die Marke von 36.000 Dollar.

Die Kryptowährung hat auf Jahressicht mehr als 300 Prozent an Wert gewonnen. Reuters

Bitcoin-Darstellung

Die Kryptowährung hat auf Jahressicht mehr als 300 Prozent an Wert gewonnen.

Düsseldorf Der Bitcoin hat am Mittwochmorgen einen Rekordstand erreicht. Laut Daten des Analysehauses Coinmarketcap stieg die älteste und wichtigste Kryptowährung auf bis zu 36.361 Dollar. Am späten Nachmittag notierte die Cyberdevise noch knapp unter 35.000 Dollar, auf 24-Stunden-Sicht ist das ein Plus von gut zehn Prozent.

Damit knackt der Bitcoin erstmals die Marke von 36.000 Dollar – dabei war die Digitalwährung erst am Montag um bis zu 17 Prozent eingebrochen und war zwischenzeitlich weniger als 28.000 Dollar wert. Das war der größte Tagesverlust seit März vergangenen Jahres.

Allerdings ist die Nachfrage nach dem Bitcoin derzeit immens, sowohl bei institutionellen Investoren als auch bei Privatanlegern. Letztere sieht Bitcoin-Experte Timo Emden derzeit als die größten Kurstreiber.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×