Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.11.2017

18:30

Digitalwährung

Warum der Bitcoin abgestürzt ist

Von: Felix Holtermann

Der Bitcoin ist berüchtigt für Kursturbulenzen. In den vergangenen zwei Tagen fiel er besonders stark, um Hunderte Dollar binnen Stunden. Das hat Gründe: Die Warnung der deutschen Aufsicht ist noch das geringste Problem.

Bitcoin: Warum die Kryptowährung abgestürzt ist Reuters

Symbolische Bitcoin-Münze

Die Digitalwährung ist für ihre Kursturbulenzen berüchtigt.

Düsseldorf Der Bitcoin-Höhenflug ist vorerst beendet. Am Freitag stürzte der Kurs auf verschiedenen Börsen zwischenzeitlich von über 7.300 auf gut 6.700 Dollar ab – ein Rückgang von 600 Dollar binnen weniger Stunden. Am Freitagabend lag er bei rund 6.900 Dollar. Die wichtigste Digitalwährung ist bekannt für Kursturbulenzen: Erst am Mittwochabend war ihr Wert binnen einer Stunde von rund 7.400 auf über 7.800 Dollar gestiegen, kurz darauf aber wieder zurückgefallen.

Zwar lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, worauf sich jede einzelne Kursbewegung des Bitcoins zurückführen lässt. Noch vor einem Jahr waren Kursschwankungen von bis zu 50 Prozent eher die Regel als die Ausnahme. Aktuell lassen sich aber drei Hauptgründe für den jüngsten Abwärtstrend ausmachen.

Virtuelle Börsengänge: Finanzaufsicht warnt Anleger vor Totalverlust

Virtuelle Börsengänge

Finanzaufsicht warnt Anleger vor Totalverlust

Die Bafin macht ernst: Die deutsche Finanzaufsicht warnt erstmals vor virtuellen Börsengängen (ICOs). Der milliardenschwere Markt ziehe Betrüger an. Anleger müssen sich demnach auf einen Totalverlust einstellen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

13.11.2017, 13:20 Uhr

Der Satz "Grundsätzlich ist der Einfluss der deutschen Finanzaufsicht auf den globalen Bitcoin-Kurs aber begrenzt." ist jetzt nicht wirklich Ihr Ernst Herr Holtermann.
Der Einfluss der deutschen Finanzaufsicht auf die BitCoin-Welt liegt bei ist 0,00001 % ....oder so.




Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×