Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

10.10.2019

19:36

Edelmetall

Nachfrage nach neuer Goldmünze überfordert das Bundesverwaltungsamt

Von: Andreas Neuhaus

Die Bundesregierung gibt eine Goldmünze raus, deren Verkaufspreis unter dem Materialpreis liegt. Die Nachfrage stellt das Bundesverwaltungsamt vor ein Problem.

Auf der Münze ist das „Unesco-Welterbe – Dom zu Speyer“ abgebildet. Screenshot

Neue Goldmünze

Auf der Münze ist das „Unesco-Welterbe – Dom zu Speyer“ abgebildet.

Düsseldorf In einem Jahr ist der Goldpreis um mehr als 300 Euro gestiegen und erreichte zwischenzeitlich ein Rekordniveau. Die Nachfrage nach dem Edelmetall ist derzeit enorm. Bei der neuen Goldmünze der Bundesregierung überfordert sie sogar das zuständige Bundesverwaltungsamt (BVA).

175.000 Exemplare beträgt die Auflage der 100-Euro-Goldmünze, die das Motiv „Unesco Welterbe – Dom zu Speyer“ zeigt. Bestellt werden konnte die Münze vom 1. August bis zum 12. September, ausgegeben werden sollten sie eigentlich am 1. Oktober. Doch dieses Ziel konnte das Bundesverwaltungsamt nicht halten.

„Aufgrund der großen Nachfrage konnte die Verarbeitung der Bestellungen noch nicht abgeschlossen werden. Die Versendung der Zahlungsanforderungen kann daher erst ab dem 14.10.2019 erfolgen“, erklärt ein BVA-Sprecher gegenüber dem Handelsblatt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×