Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

24.07.2022

17:16

Edelmetall

Silberpreis leidet unter der Rezessionsangst – aber langfristig gibt es Hoffnung

Von: Anke Rezmer

Seit seinem Jahreshoch hat Silber 30 Prozent an Wert verloren. Auch technisch sieht es nicht gut aus. Was auf lange Sicht dennoch Mut macht.

Silber gilt ähnlich wie Gold als Asset mit einer höheren Garantie für den Werterhalt. dpa

Silberbarren

Silber gilt ähnlich wie Gold als Asset mit einer höheren Garantie für den Werterhalt.

Frankfurt Schwere Zeiten für Besitzer von Silber: Der Preis für eine Feinunze des Edelmetalls ist auf Dreimonatssicht um fast ein Viertel eingebrochen, seit dem Jahreshoch nach Ausbruch des Ukrainekriegs im März um 30 Prozent. Aktuell liegt der Preis für ein 31,1 Gramm-Stück bei gut 18 US-Dollar nahe seines Zweijahrestiefs.

Wie Gold leidet Silber unter den steigenden Kapitalmarktzinsen. Beide Edelmetalle bringen Anlegern keine laufenden Erträge. Je stärker also die Renditen von Anleihen zulegen, desto unattraktiver wird Edelmetall. Auch Gold erreichte in der vergangenen Woche bei 1681 Dollar ein Jahrestief.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×