Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

25.04.2018

17:14

Geldpolitik

Türkische Zentralbank hebt die Zinsen deutlich an – gegen den Willen Erdogans

Von: Ozan Demircan

Die türkische Lira sinkt stark, die Inflation ist hoch. Jetzt hat die Zentralbank reagiert – mitten im Wahlkampf. Und stellt sich damit gegen Erdogan.

Lira: Türkische Zentralbank hebt die Zinsen deutlich an AFP

Istanbul

Die türkische Zentralbank setzt auf einen eigenständigen Kurs.

Istanbul Murat Cetinkaya ist nicht gerade der beste Freund des türkischen Staatschefs Erdogan. Der Präsident der türkischen Zentralbank will die Leitzinsen im Land anheben, um die strauchelnde Währung einzufangen. Doch Erdogan will die Zinsen niedrig halten, damit Unternehmen und Konsumenten günstig an Geld kommen, dieses reinvestieren und so die Wirtschaft ankurbeln.

Es scheint, als habe sich der Notenbankgouverneur vorläufig durchgesetzt. Am Mittwoch hob die Zentralbank die Zinsen an. Und zwar stärker, als Experten vorausgesagt haben: Der Satz für das sogenannte kurzfristige Liquiditätsfenster, über das sich Geschäftsbanken mit frischem Geld refinanzieren können, stieg von 12,75 auf 13,50 Prozent. Erwartet wurde ein Anstieg um 0,5 Prozentpunkte.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×