Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

16.06.2022

22:01

Krypto

Dogecoin–Investor verklagt Musk auf 258 Milliarden Dollar – Vorwurf Schneeballsystem

Elon Musk und seine Unternehmen hätten den Dogecoin-Kurs hochgetrieben und dann abstürzen lassen. Der Kläger klagt auf das dreifache des Dogecoin-Verlusts seit Mai 2021.

Die Kryptowährung hat zuletzt massiv an Wert verloren. Reuters

Dodgecoin

Die Kryptowährung hat zuletzt massiv an Wert verloren.

New York Ein Kryptowährungs-Investor hat den laut Forbes reichsten Mann der Welt Elon Musk auf 258 Milliarden Dollar verklagt unter dem Vorwurf, zu Dogecoin ein Schneeballsystem aufgebaut zu haben. Musk sowie seine Unternehmen Tesla und SpaceX hätten den Preis für die Kryptowährung hochgetrieben und dann abstürzen lassen, hieß es in einer Schrift, die im Namen von Keith Johnson am Donnerstag bei einem Bundesgericht in Manhattan eingereicht wurde.

„Die Beschuldigten wussten seit 2019, dass Dogecoin keinen Wert hat, haben aber trotzdem für Dogecoin geworben, um von seinem Handel zu profitieren.“ Musk habe seinen Status als reichster Mann der Welt genutzt, um „für Profit, Aufmerksamkeit und zur Belustigung das Dogecoin-Schneeballsystem zu betreiben und zu manipulieren“.

Kryptowährung: Dogecoin-Investor verklagt Tesla-Chef Elon Musk

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×