Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

13.10.2018

11:28

Coin und Co: Die Krypto-Kolumne

„Bitcoin ist die Mutter aller Blasen“ – Finanzkrisen-Prophet rechnet mit der Krypto-Welt ab

Von: Felix Holtermann

Er sagte die Finanzkrise voraus. Jetzt rechnet Nouriel Roubini mit den Kryptowährungen ab. Erneut hat er recht – und schießt doch über das Ziel hinaus.

Der Ökonom knöpft sich die Kryptowährungen, die virtuellen Börsengänge (ICOs) und die dahinterstehende Blockchain-Technologie vor. Reuters

Nouriel Roubini

Der Ökonom knöpft sich die Kryptowährungen, die virtuellen Börsengänge (ICOs) und die dahinterstehende Blockchain-Technologie vor.

Düsseldorf Wohin steuert der Bitcoin – und mit ihm die vielen anderen Kryptowährungen? Einschätzungen, Hintergründe und Anekdoten gibt es jede Woche von den Handelsblatt-Redakteuren Astrid Dörner, Felix Holtermann und Frank Wiebe in unserer Krypto-Kolumne „Coin & Co“. Heute Teil 36: Abrechnung mit Bitcoin und Blockchain.

Nouriel Roubini ist kein Leisetreter. Der Professor an der New York University gilt als Sturmgeschütz der Ökonomenzunft. Bereit 2004 warnte er vor dem aufgeblähten US-Hypothekenmarkt, sagte eine große Krise und einen weltweiten Abschwung voraus. „Dr. Doom“ haben ihn viele Kollegen genannt und als Untergangs-Apostel verspottet. Am Ende sollte er recht behalten – nicht in jedem Punkt, aber in den großen Fragen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×