Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

07.01.2020

18:28

Kryptowährung

Golf-Spannungen treiben Bitcoin über 8000 Dollar

Von: Felix Holtermann

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran treibt die Digitalwährung an. Finanzprodukte auf Bitcoin-Basis sind auch an den Börsen Stuttgart und Frankfurt zunehmend gefragt.

Der Bitcoin schlug 2019 einige Kapriolen an den Märkten. imago/photothek

Kryptowährung

Der Bitcoin schlug 2019 einige Kapriolen an den Märkten.

Frankfurt Die Spannungen in der Golf-Region beflügeln den Bitcoin. Die älteste und wichtigste Kryptowährung verteuerte sich am Dienstagmorgen um mehr als fünf Prozent auf rund 8000 Dollar, der höchste Stand seit sieben Wochen. Am späten Nachmittag notierte sie laut Branchenportal Coinmarketcap bei knapp 7900 Dollar.

„Der Kryptoasset-Markt ist 2020 stark angelaufen“, schrieben die Analysten des Branchenunternehmens Amun. „Hauptgrund waren die zunehmenden geopolitischen Spannungen wegen der Eskalation des Konflikts zwischen den USA und dem Iran.“ Ähnlich urteilte Marktbeobachter Timo Emden von Emden Research: „Die Spannungen in der Golf-Region lassen Bitcoin und Co. zu zumindest temporär gefragten Assets werden.“

Seit der Tötung des einflussreichen iranischen Generals Ghassem Soleimani durch die USA haben viele Digitalwährungen spürbar an Wert gewonnen. Neben Bitcoin gehören dazu Ethereum, XRP oder auch „der kleine Bruder“ von Bitcoin, Bitcoin Cash. Zurzeit gibt es laut Coinmarketcap etwa 5000 Kryptowährungen mit einem Marktvolumen von rund 210 Milliarden Dollar.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×