Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

20.10.2021

15:51

Kryptowährungen

Bitcoin erzielt neues Allzeithoch

Von: Astrid Dörner, Mareike Müller

Der Preis der ältesten aller Kryptowährungen hat ein neues Rekordhoch erreicht. Am Mittwochnachmittag kostete ein Bitcoin erstmals mehr als 66.000 Dollar.

An den Kryptomärkten herrscht wieder Euphorie. Moment/Getty Images

Bitcoin-Zeichen

An den Kryptomärkten herrscht wieder Euphorie.

New York, Frankfurt Der Preis des Bitcoins, der ältesten und größten Kryptowährung, hat am Mittwochnachmittag auf der Krypto-Plattform Coinmarketcap.com den höchsten Stand in der Geschichte des Coins erreicht. Gegen 15.45 Uhr deutscher Zeit überstieg die Digitalwährung erstmals die Marke von 66.000 Dollar. Damit ersetzt der aktuelle Wert das bisherige Allzeithoch: Am 14. April dieses Jahres kostete ein Bitcoin 64.863 Dollar.

Das Durchbrechen der wichtigen Marke folgt auf ein bislang turbulentes Jahr am Kryptomarkt: Kostete ein Bitcoin Anfang Januar noch rund 29.000 Dollar, erreichte die Cyberdevise nach einigen Rücksetzern Mitte April den besagten Höchststand, bis zum Juli sackte der Preis dann erneut um über die Hälfte ab – um sich dann, unterbrochen durch einige Rücksetzer, schrittweise zu erholen. Nun hoffen viele Anleger auf eine Jahresendrally.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×