Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

12.08.2021

18:06

Paris Saint-Germain

Lionel Messi wird teilweise in Kryptowährung bezahlt – Kurs von Fan-Token steigt um 20 Prozent

Von: Andreas Neuhaus

Der Star-Fußballer soll bei seinem neuen Klub mehr als 30 Millionen Euro jährlich verdienen. Einen Teil des Salärs gibt es in einer speziellen Kryptowährung.

Der argentinische Angreifer sorgt unfreiwillig für einen Kursprung beim „Paris Saint-Germain Fan Token“. imago images/HMB-Media

Lionel Messi

Der argentinische Angreifer sorgt unfreiwillig für einen Kursprung beim „Paris Saint-Germain Fan Token“.

Düsseldorf Der Wechsel von Weltstar Lionel Messi zu Paris Saint-Germain (PSG) elektrisiert die Fußballwelt. Tausende Anhänger des Hauptstadtklubs feierten seine Ankunft am Mittwoch mit bengalischen Feuern. Doch nicht nur bei Fußballfans sorgt der Messi-Transfer für Aufregung, sondern auch am Finanzmarkt: Denn der argentinische Angreifer wird zum Teil in einer Kryptowährung bezahlt.

Messi unterzeichnete beim französischen Klub einen Vertrag über zwei Jahre mit einer Option für eine weitere Saison. Dabei soll er Medienberichten zufolge ein Jahresgehalt von 30 bis 35 Millionen Euro verdienen, zuzüglich Bonuszahlungen sowie einem Handgeld von angeblich 30 Millionen Dollar.

Einen Teil davon erhält Messi in einem speziellen börsennotierten Fan-Token, wie der Verein am Donnerstag bekanntgab. Messis „Willkommenspaket“, beinhalte die Kryptowährung „Paris Saint-Germain Fan Token”. Die Bezahlung Messis in der Kryptowährung sei eine der „innovativsten und avantgardistischsten Markenzeichen im Sport weltweit“, erklärte der Klub.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×