Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2021

07:00

Zahlungsmittel

Bezahlen mit Bitcoin & Co.: Zahlungsdienstleister wollen vom Krypto-Hype profitieren

Von: Nele Höfler

Mastercard, Visa und Paypal wollen sich für digitale Währungen öffnen. Millionen Kunden könnten so künftig an der Kasse mit Bitcoin & Co bezahlen.

Noch gibt es im Supermarktkeine keine Hardware-Geräte, um Bitcoins anzunehmen: Mastercard muss Krypto-Coins bei der Transaktion deshalb in eine gewöhnliche Währung umwandeln. AP

Kreditkarte

Noch gibt es im Supermarktkeine keine Hardware-Geräte, um Bitcoins anzunehmen: Mastercard muss Krypto-Coins bei der Transaktion deshalb in eine gewöhnliche Währung umwandeln.

Düsseldorf Krypto-Fans träumen schon lange von einer digitalen, dezentralen Währung als Alternative zu Dollar, Euro und Co. 2010 bezahlte ein Programmierer erstmals mit Bitcoin: Er kaufte zwei Pizzen für 10.000 Bitcoin. Seither sind elf Jahre vergangen. Und Kryptowährungen sind hauptsächlich als Wertanlage und Spekulationsobjekt bekannt. Insbesondere der Bitcoin hat im letzten Jahr einen aufsehenerregenden Höhenflug erlebt: Die zwei Pizzen von damals wären heute knapp 600 Millionen Dollar wert.

Bezahlen kann man mit Krypto-Coins jedoch nur bei einigen Online-Shops und vereinzelt auch in hippen Großstadt-Restaurants – und das mehr aus Marketing- als aus praktischen Gründen. Zahlungsdienstleister wie Mastercard, Visa und Paypal wollen ihre Systeme jedoch bald für digitale Währungen öffnen. Auf einen Schlag könnten dann Millionen von Händlern an der Kasse statt Euro auch Kryptowährung akzeptieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×