Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

09.08.2022

17:56

Börse Frankfurt

Dax schließt im Minus – Ein Autozulieferer zählt zu den größten Tagesverlierern

Von: Jürgen Röder

PremiumAnleger halten aktuell wenig Cash. Das ist allerdings nur ein Grund dafür, warum der Leitindex in den nächsten Tagen nicht nachhaltig steigen dürfte.

Düsseldorf Am deutschen Aktienmarkt setzt sich die Konsolidierung der vergangenen Tage fort. Der Dax fällt bis zum Handelsschluss um gut ein Prozent auf 13.534 Zähler – ein Minus von mehr als 150 Punkten.

Es wäre überraschend, wenn der deutsche Leitindex in den kommenden Handelstagen die Marke von 13.800 Punkten nachhaltig überspringen sollte. Nachhaltig bedeutet, dass der Kurs am Tagesschluss und am Tag danach über dieser Marke liegt.

Für Thomas Altmann vom Fondshaus QC Partners ist an der Börse erst einmal Durchatmen angesagt. Nach der Rally, die den Dax in der Spitze um 1400 Punkte nach oben gebracht hat, sei die Luft erst einmal raus: „Wer nicht investiert ist, hat Angst, jetzt zu teuer zu kaufen. Wer im Markt ist, hat Angst, zu früh zu verkaufen“, sagte Altmann.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×