Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2022

23:08

Börse in New York

New Yorker Börsen schließen uneinheitlich – Chipwerte tiefer

Die Anleger warten gespannt auf neue Arbeitsmarktdaten am Freitag. Verschärfte US-Regeln für Technologieexporte nach China schicken Chip-Hersteller auf Talfahrt.

Zinssorgen belasten die Märkte. Reuters

Händler an der Börse New York

Zinssorgen belasten die Märkte.

Frankfurt, New York Die Furcht vor einem Rückschlag für die Konjunktur hält Anleger von größeren Engagements an der Wall Street fern. Der US-Standardwerteindex Dow Jones schloss am Donnerstag 0,5 Prozent höher auf 31.656 Punkten. Der technologielastige Nasdaq gab dagegen 0,3 Prozent auf 11.785 Punkte nach. Der breit gefasste S&P 500 legte 0,3 Prozent auf 3966 Punkte zu.

Der US-Jobmotor laufe weiter auf vollen Touren, sagte Ronald Temple, US-Aktienchef des Vermögensverwalters Lazard. „Selbst wenn die Daten am Freitag den Aufbau von nur 200.000 bis 250.000 Stellen zeigen, wäre der Arbeitsmarkt immer noch zu stark, um die Inflation zu kontrollieren. Das bedeutet, dass die Notenbank Fed noch Arbeit vor sich hat.“ Experten erwarten für August den Aufbau von 300.000 Stellen außerhalb der Landwirtschaft, etwas mehr als halb so viel wie im Vormonat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×