Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

22.08.2022

18:04

Dax aktuell

Dax schließt mehr als 300 Punkte schwächer – Ausverkauf ist laut Anlegerstimmung aber unwahrscheinlich

Von: Jürgen Röder

Der deutsche Leitindex entfernt sich deutlich von der 14.000-Punkte-Marke. Börsianer freuen sich indes über den Chefwechsel bei Fresenius.

Düsseldorf Am deutschen Aktienmarkt geht die Konsolidierung weiter. Der Dax schließt 2,32 Prozent im Minus bei 13.230 Zählern, ein Verlust von rund 314 Punkten. Bereits in der vergangenen Woche büßte der Leitindex 1,8 Prozent ein. Am Freitag ging es 1,1 Prozent abwärts auf 13.544 Punkte.

Mehr als 1500 Punkte hat der deutsche Leitindex seit Anfang Juli zwischenzeitlich zugelegt. Folglich darf die laufende Konsolidierung keine Überraschung sein, allerdings sind die Verluste am heutigen Handelstag sehr deutlich.

Auf der Oberseite gilt: Offenbar ist derzeit die Marke von 14.000 Punkten den Anlegern noch zu hoch. Denn der höchste Punkt dieser Rally liegt bei 13.947 Zählern. Für einen Aufwärtsimpuls muss es schon positive Nachrichten geben, die den Dax weiter beflügeln.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×