Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2018

22:49

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500

US-Anleger hoffen auf Entspannung im Handelsstreit mit China – Dow klettert um mehr als 650 Punkte

Nach mehreren Verlusttagen steigen Dow Jones und S&P 500 am Montag deutlich. Mit den Aktien von Facebook geht es hingegen weiter bergab.

NYSE

„Sorge um einen Handelskrieg lässt nach“

NYSE: „Sorge um einen Handelskrieg lässt nach“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

New York Die Hoffnung auf eine Annäherung im Handelsstreit zwischen den USA und China hat der Wall Street zu den größten Tagesgewinnen seit mehr als zweieinhalb Jahren verholfen. Der Leitindex Dow Jones schloss am Montag 2,8 Prozent höher bei 24.202 Punkten.

Der S&P500 stieg um etwa 2,7 Prozent auf 2658 Zähler. Die Technologiebörse Nasdaq notierte sogar knapp 3,3 Prozent fester bei 7220 Punkten. Alle drei Indizes legten damit prozentual an einem Tag so sehr zu wie seit dem 26. August 2015 nicht mehr.

Analysten äußerten sich in New York zuversichtlich, dass es wohl vorerst nicht zu einer Eskalation des Handelsstreits kommen dürfte. Es gebe vorsichtige Anzeichen für eine anfängliche Entspannung.

Dax aktuell: Dax rutscht auf das Kurs-Niveau von Februar 2017 ab

Dax aktuell

Dax rutscht auf das Kurs-Niveau von Februar 2017 ab

Trotz des Handelsstreits war der Leitindex mit Gewinnen in den Tag gestartet. Doch bis Börsenschluss rutschte er deutlich in die Verlustzone.

Zu den größten Gewinnern zählten Aktien von Microsoft. Sie verteuerten sich um 7,6 Prozent. Grund war wie bei Intel ein positiver Analystenkommentar. Die Intel-Aktie zog um 6,3 Prozent an.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Kommentare (4)

    Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

    Account gelöscht!

    26.03.2018, 16:32 Uhr

    Krisen sind für Investoren top, vor allem die in des Anderen Kop, daher wird das Öl auch teuer.
    Solar-Module kauft der schlaue Häuslebauer, hat er doch das Öl im Kopf, weil sehr teuer
    und weil der Fink dies alles weiß, kauft er Solar-Aktien zum kleinen Preis. Ha Ha Ha

    ASYS, AXTI, CSIQ, CSUN, CVV, DQ, EMKR, ENPH, FSLR, GEX, GLBL, HQCL, JASO, JKS, RGSE, RUN, NRG, SEDG, SOL, SKYS, SPWR, SUNW, TAN, TERP, TSL, TSLA, VSLR, WHR, YGE

    Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×