Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

08.10.2022

00:34

Dow, S&P 500, Nasdaq

Robuste US-Jobdaten schicken Wall Street zum Ende der Handelswoche auf Talfahrt – Öl auf Fünf-Wochen-Hoch

Die US-Arbeitsmarktdaten sind stärker ausgefallen als erwartet. Das sorgte für neue Kurseinbrüche an der Wall Street. Die Nasdaq verlor fast vier Prozent.

Technologiewerte gerieten am Freitag unter Druck. Reuters

Börse in New York

Technologiewerte gerieten am Freitag unter Druck.

New York Die Panik-Verkäufe sind zurück. Überraschend starke Job-Daten in den USA haben die Sorgen vor einem zu aggressiven Kurs der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) neu angefacht. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss am Freitag 2,1 Prozent tiefer auf 29.296 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 tauchte um 2,8 Prozent auf 3641 Zähler ab. Der technologielastige Nasdaq brach um 3,8 Prozent ein und schloss bei 10.652 Punkten.

Die Börsianer hatten gehofft, schwache Arbeitsmarktdaten für September würden die Notenbank Fed zu behutsameren Zinserhöhungen bewegen. Der Anstieg der neu geschaffenen Stellen lag aber mit einem Plus von 263.000 über den Markterwartungen, und die Stundenlöhne stiegen wie prognostiziert um 0,3 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×