Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

01.09.2022

08:45

Nikkei, Topix und Co.

Zinsschritte und Rezessionsangst haben Asien-Börsen weiter fest im Griff

Anleger in Asien plagt weiter die Angst vor steigenden Zinsen. Nikkei und Topix schließen 1,5 und 1,4 Prozent im Minus.

Anleger in Asien sorgen sich weiter um steigende Zinsen. Reuters

Börse Schanghai

Anleger in Asien sorgen sich weiter um steigende Zinsen.

Sydney Die Angst vor konjunkturschwächenden Zinserhöhungen hat die Anleger an den asiatischen Börsen am Donnerstag erneut in die Flucht getrieben. In Tokio verlor der Leitindex Nikkei 1,5 Prozent auf 27.661 Punkte. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 1,4 Prozent.

„Der August war ein furchtbarer Monat für Aktienfonds, die mit einem Portfolio aus Aktien und Anleihen keine Diversifizierungsgewinne erzielen konnten“, schrieb Rodrigo Catril von der National Australia Bank (NAB). Für diesen Monat hatte US-Notenbankchef Jerome Powell die Anleger auf weitere Zinsschritte vorbereitet, um die Inflation zu bekämpfen – auch wenn dies Haushalten und Unternehmen wehtun werde.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×