Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

17.11.2022

23:11

Wall Street

Konjunktursorgen verunsichern die Anleger – Wall Street schließt im Minus

Die Anleger an der Wall Street glauben, dass es keine baldige Zinspause von der Notenbank gibt. Die Kaufhauskette Macy's kann jedoch mit einer guten Prognose überzeugen.

Die Unsicherheit an den Märkten ist derzeit groß. AP

Händler an der Börse in New York

Die Unsicherheit an den Märkten ist derzeit groß.

New York An den US-Anlegern nagen wieder Zweifel an einer Zinserhöhungs-Pause der Notenbank Fed. Den Aktienindizes an der Wall Street ging deswegen am Donnerstag die Puste aus. Der Dow Jones stagnierte bei 33.546 Punkten. Der technologielastige Nasdaq gab 0,4 Prozent auf 11.145 Punkte nach und der breit gefasste S&P 500 büßte 0,3 Prozent auf knapp 3947 Punkte ein.

Schwächer als erwartet ausgefallene Inflationsdaten hatten jüngst die Erwartungen an geringere Zinserhöhungen verstärkt, aber starke Einzelhandelsumsatzzahlen am Mittwoch schürten die Befürchtung, dass die Fed die Geldpolitik weiter straffen könnte.

Der Präsident der Federal Reserve von St. Louis, James Bullard, äußerte sich zudem unterstützend was weitere Anhebungen angeht. Mehrere andere Fed-Vertreter haben in den letzten Tagen ebenfalls die Notwendigkeit betont, die Zinsen weiter zu erhöhen, wenn auch in einem langsameren Tempo.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×