Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

04.09.2021

00:33

Wall Street

Schwache Jobdaten belasten US-Börsen – Dow Jones schließt im Minus

Nach der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten gibt der Dow Jones leicht nach. Finanzwerte sind bei Anlegern hingegen gefragt.

Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange. dpa

Händler an der Börse New York

Blick in den Handelssaal der New York Stock Exchange.

New York Ein überraschend schwacher Stellenaufbau im August hat die US-Börsen am Freitag ausgebremst. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,2 Prozent tiefer bei 35.369 Punkten. Der technologielastige Nasdaq rückte dagegen 0,2 Prozent auf 15.363 Punkte vor. Der breit gefasste S&P 500 ging kaum verändert verändert bei 4535 Punkten aus dem Handel.

Die Zahl der neu geschaffenen Stellen blieb mit 235.000 weit hinter den Erwartungen zurück. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit mehr als dreimal so viel gerechnet. „Die Zahl ist eine große Enttäuschung und es ist klar, dass die Delta-Variante in diesem Sommer negative Auswirkungen auf die Arbeitswirtschaft hatte“, sagte Michael Arone, Chef-Anlagestratege bei State Street Global Advisors. „Man merkt, dass Freizeit und Gastgewerbe keine Arbeitsplätze geschaffen haben und der Einzelhandel tatsächlich Arbeitsplätze verloren hat.“

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×