Handelsblatt App
Jetzt 4 Wochen für 1 € Alle Inhalte in einer App
Anzeigen Öffnen
MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2023

23:23

Wall Street

US-Börsen erholen sich nach Tech-Ausverkauf

Der Technologieindex Nasdaq fällt nach schwachen Microsoft-Zahlen zeitweise deutlich zurück. Später aber gewinnen Anleger neues Vertrauen.

Gute US-Wirtschaftsdaten stimmen die Anleger an der Wall Street optimistisch. Reuters

Wall Street

Gute US-Wirtschaftsdaten stimmen die Anleger an der Wall Street optimistisch.

New York Die wichtigsten Indizes an der Wall Street haben am Mittwoch ihre teils deutlichen Verluste bis zum Handelsende wieder aufgeholt. Die Leitindizes Dow Jones und S&P 500 schlossen kaum verändert bei 33.744 und 4016 Punkten. Der technologielastige Nasdaq verlor 0,2 Prozent auf 11.313 Punkte.

Zwischenzeitlich lag der Tech-Index bei 11.069 Zählern. Das lag vor allem an enttäuschenden Zahlen und einer schwachen Prognose bei Microsoft.

Ein unerwartet starkes Anschwellen der US-Ölvorräte bremste derweil die Ölpreise aus. Die US-Sorte WTI verbilligte sich um ein halbes Prozent auf 86,40 Dollar pro Barrel (159 Liter).

Ansonsten stimmt die Wiedereröffnung Chinas nach den strengen Covid-Beschränkungen die Anleger aber optimistisch. „Die Erwartungen, dass sich Chinas Kraftstoffnachfrage in der zweiten Jahreshälfte erholen wird, nehmen zu und dürften die Marktstimmung stützen“, sagte Hiroyuki Kikukawa, General Manager of Research bei Nissan Securities. 

Blick auf Einzelwerte

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×